von BK-Christian | 20.09.2010 | eingestellt unter: Allgemeines

Fantasy Flight Games: Mansions of Madness

Fantasy Flight Games haben ein weiteres Brettspiel aus dem Lovecraft-Universum (u.a. Cthulhu) angekündigt.

box mansions of madness

Horrific monsters and spectral presences lurk in manors, crypts, schools, monasteries, and derelict buildings near Arkham, Massachusetts. Some spin dark conspiracies from the shadows while others wait for hapless victims to devour. It’s up to a handful of brave investigators to explore these cursed places and uncover the truth about the living nightmares within.

Fantasy Flight Games is proud to announce the upcoming release of Mansions of Madness, a macabre board game of horror, insanity, and mystery for 2-5 players! This winter, gather your fellow investigators and unravel the dark mysteries within… before it’s too late.

Designed by Corey Konieczka (Battlestar Galactica, Runewars) and based on the horror fiction of master writer H.P. Lovecraft, Mansions of Madness creates an engrossing new narrative every time you play. Each game takes place within a pre-designed story that provides players with a unique map and several combinations of plot threads. These threads affect the monsters that investigators may encounter, the clues they need to find, and which climactic story ending they will ultimately experience. One player takes on the role of the keeper, controlling the monsters and other malicious powers within the story. The other players take on the role of investigators, searching for answers while struggling to survive with their minds intact.

game layout mansions of madness

Quelle: Fantasy Flight Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Terrain / Gelände

TTCombat: Neue Gebäude und Miniaturen

23.09.2018
  • Terrain / Gelände

Multiverse Gaming: Neue Vault Sets

23.09.2018
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Nightvault Preorders

22.09.20183

Kommentare

    • @Desaster: Viel aber auch garnichts: Natürlich ist es kein reines Miniaturenspiel in dem elitären Tabletopverständniss.
      Allerdings auch wieder ne ganze MEnge: Da man ein Brettspiel auch auf der Tischoberfläche (oder sonstwo) spielen kann.
      Da das Spiel allerdings Miniaturen beinhaltet, ist es garnicht so unpassend auf der Seite. Denn das ist einer der vielen Schnittpunkte zwischen Brettspiel und Tabletop. Die Übergänge sind eh oft fliessend.

      • Da frag ich mich aber, warum es keine News zu „Bearded Brave“ fuer Battlelore gab, oder das Death Angel endlich erhaeltlich ist… Hat beides irgendwie mehr mit Tabeltop zu tun.

        Aber dafuer hat FFG ja nicht die Homepage umgebaut, da kann man solche Sachen schonmal uebersehen 😀

  • Was mich bei vielen FFG Spielen stört ist, dass man nicht mit Würfeln spielt. Das hat mir auch bei dem Horus Heresy Board Game nicht gefallen und auch bei diesen Spiel sehe ich oben keinen Würfel und viele Karten. Also mir gefallen solche Brettspiele nicht, wo ich nicht würfeln kann, sondern auf das Mischungsglück bei den Karten setzen muss…

    • Stimmt is ja so ein riesen Unterschied ob man sich aufs „Mischglück“ oder aufs Würfelglück verlassen muss… (außer das man bei den Karten weiß was gezogen wurde und es so kalkulierbarer ist…)

      Warum hier genau darüber berichtet wird ist mir aber auch schleierhaft, es gab wie gesagt Battlelore News (sehr viel näher am TT), Deathangel wurde ausgeliefert, mit dem Herr der ringe Coop Spiel erschien zumindest was wozu es ein TT gibt, zu Tannhäuser sind 2 Erweiterungen rausgekommen (ist im Grunde ein TT auf dem Brett) und ansosnten fallen mir noch spontan 5 unbekanntere (non-FFG) Spiele ein die näher am Tabletop sind und die zur Spiel erscheinen werden…

  • Also nur um das klarzustellen: Ich finde es nicht „schlimm“ oder so, dass das hier auftaucht, wundert mich halt nur, weil wie gesagt andere, „relevantere“ Dinge nicht sofort aufgegriffen wurden 😉

  • Hiho…

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich bis zu Desasters letztem Post echt kurz davor war hier einen richtig derben Kommentar abzulassen, jetzt wird es nur eine abgeschwächte Version…

    Ich bin über diese News bei TGN gestolpert und habe mir gedacht, dass das unsere Leser vielleicht interessieren könnte. Folgerichtig habe ich die News eingebunden, wer sie nicht lesen will, muss es ja nicht.

    Wenn dann aber Posts der Marke Desaster kommen, dann habe ich schon wieder keinen Bock mehr hier irgendwas reinzustellen. Man kann das zwar hinterher relativieren, aber die Wortwahl spricht schon eine sehr deutliche Sprache und hat mich echt überrascht („Wie könnt Ihr es wagen uns hier mit so etwas zu belästigen“)…

    Nur um ein paar Dinge klarzustellen:
    Ich kann hier künftig gerne nur noch reine Tabletopnews posten und im Zweifelsfall eben lieber eine drittklassige Miniatur zeigen, oder ich kann mich auch weiterhin ein wenig neben der Szene umschauen und immer mal einzelne Beiträge posten, die vielleicht interessant sein könnten, auch wenn sie nicht direkt was mit dem Hobby zu tun haben.
    Was es am Ende wird liegt bei den lesern, die Erfahrung von heute spricht aber definitiv dafür, lieber irgendeinen Zinnschrott zu posten, selbst wenn dieser völlig unterirdisch sein sollte…

    Euer leicht gefrusteter

    Darkover

    • Bitte lasst euch nicht von ein paar Nasen ärgern. Die Mehrzahl der User hier möchte unbedingt informiert werden! Danke.

  • Ich finde es lächerlich wie sich einige darüber auslassen, was hier rein gehört und was nicht.

    Mir gefällt diese Meldung sehr, ich spiele momentan vermehrt Arkham Horror (wozu es auch einige Erweiterungen gibt) und wäre sonst nie auf Mansions of Madness gestoßen, da ich mich sonst nicht über Brettspiele informiere.

    Auch fände ich es gut, wenn öfters mal in anderen Gefilden gestöbert wird. Eine Review zu Arkham Horror mit einigen der Erweiterungen fände ich z.B. sehr interessant, aber da müsste die Redaktion halt Lust zu haben.

  • Immer mit der Ruhe, gerade der Brettspielmarkt ist nunmal sehr unübersichtlich, da ist es einfach unmöglich alles im Auge zu behalten. Sollte da aber mehr Interesse bestehen, kann man da sicher auch ein bisschen mehr zu machen. Ich habe z.B. das Battlestar Galactica Brettspiel hier ‚rumliegen (samt Erweiterung) und könnte da durchaus mal einen Review zu schreiben, ist halt ein bisschen schwierig die Grenzen zwischen „Tabletop“ und „Brettspiel“ zu ziehen.

  • Naja @ Dark auch mir geht es und in unseren Club etwas so zumindest was das thema Meinungsfreiheit und deren dazugehörige Posts hier geht…. Was aber die von dir angesprochene Sache angeht mit auch was über den Tellerrand schauen finde ich gut. Nur manchmal solltet ihr gerade auch ihr weil ihr von der Redaktion seit euch auch noch mehr zusammenreißen…
    Ist nur nett gemeint denn ich habe in unserem Club schon anderes gehört…..

    • Wir bemühen uns da um mehr Beherrschung, allerdings muss man uns manchmal einfach einen geplatzten Kragen nachsehen, den meisten Lesern würde es an unserer Stelle nicht anders gehen.

      • Aber klar verstehe ich deine meinung nur es geht einfach drum manchmal ist von euch ein so Scharfer Ton dabei des müsste nich immer sein. Klar beleidigen und sowas der art sollte sich niemand gefallen lassen.

    • Ich habe einfach keine Lust mich von irgendwem, der bisher außer Rummeckern noch nichts geschafft hat, von der Seite mit Wortbrocken bewerfen zu lassen, weil das aus seiner Sicht unter Meinungsfreiheit läuft.

      Die Hälfte der geäußerten Kritik kommt in einer Form daher, die jegliche Grundlage zum Ernstnehmen verwehrt. Zum einen an der Rechtschreibung die häufig wirklich zu wünschen übrig lässt, häufig genug aber auch an der Art wie sie formuliert wird. Polemisch, subjektiv und einfach dahingerotzt.
      Da nehme ich mir einfach die Freiheit sowas zu löschen, Ende.

  • He erstmal sind wir ja vernünftige nutzer nicht Irgendwer! Und kritik kann und darf und sollte sich jeder vernünftigen form bedienen die es gibt solange sie thematik bezogen bleib. Und ich hatte dir schonmal gesagt im bezug auf mich es gibt auch Menschen mit rechtschreibschwäche. Andernfalls ist das was du da gerade machst nämlich diskremminierung.
    Und mir scheint es einfach das du den Begriff „meinungsfreiheit“ nicht verstanden hast.

    • Jetzt sind wieder alle Legastheniker.

      Hier gibt es kostenlos Informationen und dann beschweren sich auch noch manche darüber, dass dann mal ein Brettspiel dabei ist. Ich verstehe das einfach nicht.

      Ich mache mir manchmal Sorgen darüber, dass hier irgendwann mal dicht gemacht wird, weil die Leute vom Brückenkopf einfach keine Lust mehr haben sich den Mist der stellenweise hier gepostet wird, anzutun und ihre Zeit lieber in ihre anderen Hobbies zu stecken. Zu verübeln wäre es nämlich nicht!!

      Achja, ein Onlineportal ist keine Demokratie, daher gibt es auch keinen ernsthaften anspruch auf „Meinungsfreiheit“.

  • @… dann unterstütze du des ruhig das deine Meinungsfreiheit eingeschränkt wird. Es geht hier um Toleranz von denjenigen die selber andere nur schwer tolerieren des sollte man zwischen den Zeilen schon lesen können, aber schade es ist halt wohl doch so wie mein guter freund gesagt hatte 🙁 schade da hab ich etwas anderes erwartet

    • Nein, ist es nicht, aber auch jemand, der beispielsweise eine Rechtschreibschwäche hat, kann seine kritik und seine Anmerkungen in einem sachlichen und umgänglichen Tonfall formulieren und das kriegen hier viele nicht hin.

      Wir löschen garantiert keine Kommentare wegen ein paar Buchstabendrehern oder mangelnder Groß- und Kleinschreibung, aber wenn jemand aus Prinzip hinter jeden Satz drei Ausrufezeichen packt und seine „Kritik“ wenig mehr als mäßig getarnte Beschimpfungen sind, dann löschen wir das.

      Und wie gesagt: Der BK ist unser Portal und im Zweifelsfall greift das Hausrecht. Ich kann auch nicht in irgendeinem Forum verbal Amok laufen und mich dann im Zweifelsfall auf die Meinungsfreiheit berufen. Es gibt in jedem Forum und in jeder Kommentarsektion (z.B. bei der Süddeutschen zeitung) eine Nettiquette. Und wer sich daran nicht hält soll hinterher nicht rumheulen, weil angeblich seine Meinungsfreiheit unterdrückt wird.

      Im Zweifelsfall riskieren wir eben ein paar Leser zu verlieren, dafür ermöglichen wir aber der weitaus größeren Zahl unserer Leser ein größeres Lesevergnügen ohne dumpfe Polemik.

    • Naja, wenn wir uns mal anschauen, dass in Kommentaren der jeweilige Redakteur als Lügner bezeichnet wird, wie freier kann die Meinung denn sein?

      Was würdest du denn machen, wenn dir das jemand in der U-Bahn unterstellen würde, so laut dass sich alle umdrehen und euch interessiert anschauen? Lächeln und winken?

      Wir lächeln und winken auch oft genug, aber ab und an wirds einfach zuviel und dann nehmen wir in unserem Frust den Zaunpfahl zum winken und lächeln eben nicht mehr. Soviel Toleranz sollte ein Leser mitbringen, wenn wir dem Leser dies auch entgegen bringen und das tun wir öfters als ihr es hier seht… durch schweigendes lächeln und winken.

  • Also ich freue mich sehr auf das Spiel! Haben bei uns schon sehr viel Arkham Horror und Descent gespielt – und Mansions of Madness scheint ja sowas wie die Kombination aus beidem zu sein (einer spielt den „Overlord“ und die anderen die „Heldengruppe“)!

    Und wegen der Diskussion, ob das hier hingehört oder nicht: Ich finde das Spiele aus dem Hause FFG schon eher an ein Tabletop grenzen als an ein „normales“ Brettspiel – bei dem ganzen Umfang (Material, Marker, Figuren, Regelwerk). Egal, ich lese den Brückenkopf ungemein gerne und freue mich eigentlich über alles, was hier veröffentlicht wird! Weiter so! 🙂

  • Also ich hab´s mir eig schon fast abgewöhnt die Kommentare zu lesen, weil manche meinen, ihren geistigen Dünnpfiff freien lauf zu lassen. Leider meinen die Leute im Schutz der Anonymität des Internets sich benehmen zu können, wie sie wollen und Leute hier zu kritisieren. Im wahren Leben sind das ja meist kleine Lichter, sei es im Beruf oder Privatleben, die für ihren Unmut hier ein Ventil sehen, wo sie Dampf ablassen können, da sie in der Realität nicht dazu in der Lage sind.

    Die Redaktion vom Brückkopf besteht nunmal aus Leuten, die Spass an den verschiedenen Hobbies haben und die so nett sind, für uns „faule“ Leser regelmässig News aus den verschiedensten Quellen zusammenzufassen.

    Ich bin schon seid 15 Jahren Tabletopspieler und interessiere mich sehr wohl für Spiele von FFG, ebenso mein „Club“. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr weiterhin über diesen Bereich schreibt und auch weitere Spiele vorstellt.

    Schliesslich gibt es neben der „Meinungsfreiheit“ (sollten vll mal welche nachschlagen, was die tatsächlich bedeutet) auch eine Pressefreiheit, in der die jeweiligen Redaktionen verantwortlich sind, über was berichtet wird.
    Bitte macht weiter so und lasst euch den Spass an eurem Hobby nicht durch Einzelne nehmen.

  • Normalerweise hätte ich die news nur interessiert gelesen und nicht komenttiert. So wie es wohl viele Leser tun. Da nun aber auch einiges an Kritik drunter steht, schreibe ich halt meine Meinung:
    Danke, sehr interressant.

    Außerdem: Ich finde es herrlich, dass der Brückenkopf ehrenamtlich aufgestellt ist, und pöbelnde „Kunden“ einfach angepöbelt werden. Siamtigers Ton ist da manchmal recht scharf, das finde ich auch.
    Trotzdem finde ich es erfrischend. Wenn man sowas zum Spaß macht, ist eben nicht jeder Kunde König, sondern nur die, die sich zu benehmen wissen 😉

  • Zur „Diskussion“:
    Also, wer ausser „öh, was macht ihr denn hier?!“ – Kommentaren nichts Konstruktives vorbringen kann, darf sich auch nicht über einen kleinen Spruch beschweren. Eine Alternative wäre es dann vielleicht mal, selbst etwas zu machen und nicht immer nur zu nörgeln. Und dass bei solchen Gelegenheiten der Ton auch mal etwas direkter wird, ist auch nicht verwunderlich.

    Zum Spiel:
    Juhee! Wenn auch nur ansatzweise der Geist von Arkham Horror eingefangen wird, steht wohl die nächste Großinvestition an:-) Ein Indoor Arkham Horror wäre doch echt was feines!
    Mir graut es nur vor der Spielerweiterungswut von FFG…

    • Spiel hat Miniaturen, und ist damit für mich legitim. Gerne mehr Sachen dazu, DungeonQuest soll nicht unerwähnt bleiben – habe die Neuauflage zwar noch nicht gespielt, aber die alten Teile waren Sahne und wenn ich mich nicht falsch erinnere sogar mit GW Minis!

      Für die Fans und alten Hasen die sowas wie HeroQuest auch heute noch Klasse finden (ich zum Beispiel) bitte weiterhin solche News beibehalten und gerne auch ein weiteres Spektrum mit vielleicht nur vagem TT Bezug abdecken wenn möglich (Bücher, Comics, Filme, Videospiele usw. usf.) – die Leute die hier nur wegen der trven und reinen TT-Lehre hier ankommen halten euch und das Hobby nur zurück… einfach ignorieren.

      Abwechslungsreichtum über alles!

      Zum Spiel selber; klingt prima – UND MAN KANN SICHERLICH MIT ALTERNATIV-MINIS SPIELEN! Whooohoo!

    • Zum Spiel:
      Sehr interessant, danke für die News. Gern mehr in dieser Richtung, zumal die Grenzen ja gern mal fließend sind.

      Zur Diskussion:
      Nachfragen und sachliche Kritik müssen erlaubt sein, sonst ist die Kommentar-Funktion sinnlos und sollte wohl besser gestrichen werden. Natürlich sollten Inhalt und Tonfall stets sachlich bleiben – aber diesbezüglich kann man Desaster eigentlich nichts vorwerfen, oder?

      Auch die Redaktion sollte sich um Sachlichkeit bemühen. Das hat Darkover recht offensichtlich getan, aber seine Reaktion zeugt dennoch von einer Dünnhäutigkeit, die ich nicht ganz nachvollziehen kann.

      Allerdings ist es mE schlicht Blödsinn zu erwarten, dass man sich vor jeder Kritik mit einer möglichst gleichwertigen Leistung „bewiesen“ haben muss. Nach der Logik müsste ich (guter) Regisseur sein um Filme kritisieren zu dürfen.

      Oder ist hier irgendwer anerkannter Miniaturendesigner und ein nach diesen hohen Maßstäben befähigter Kritiker? 😉

      • Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, wo mein Verhalten dünnhäutig sein soll. Wir bieten hier einen kostenlosen Service an, in den wir viel Zeit investieren, manchmal sicher mehr als gut für uns wäre. Wenn dann als einzige Reaktion eines Posters nur ein Satz der Marke „Was soll der Quatsch denn hier?“ kommt, dann ärgert mich das. Der einzige, der mit diesem Post irgendeine Arbeit hatte bin ich, jeder andere kann ihn simpel ignorieren, wenn er ihn nicht interessiert.

        Ich erwarte hier von niemandem große Dankbarkeitsbekundungen, das wäre zwar immer mal ganz schön, aber dafür mache ich diesen Job hier nicht. Ich erwarte aber wenigstens, dass ich für meine Arbeit nicht noch schräg von der Seite angelabert werde. Das ist weder dünnhäutig noch zu viel verlangt, oder?

        So long!

      • Dass du ein im Ton eher neutrales „Was genau hat das mit Tabletop zu tun?“ gleich als ein aggressives und beleidigendes „Was soll der Quatsch denn hier?“ interpretierst, das erweckt in mir durchaus den Eindruck einer gewissen Dünnhäutigkeit. Aber da mag ich natürlich danebenliegen, denn die genaue Intention hinter den Zeilen kann ich nur erraten, so wie wir alle.

        Und nein, ich denke nicht, dass hier irgendwer Zweifel an der Hingabe und dem großen Aufwand hegt, mit dem ihr diese Seite betreibt. Dafür habt ihr Anerkennung und Dank verdient. Macht bitte weiter so.

        Allerdings finde ich es nicht schön, wenn ihr bei Bedarf gern mal auf launige und süffisante Einzeiler zurückgreift, auf selbige selbst aber derart empfindlich reagiert. In diesem Blog geht es durchaus gesittet zu – verglichen mit manchem Forum -, aber Höflichkeit und Respekt sind eine Sache der Gegenseitigkeit. Man kann nur einfordern, was man selbst praktiziert.

        Und damit möchte ich dieses Thema für mich beenden. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück