von Dennis | 17.11.2010 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Army Painter: Nachschub für Space Orks

The Army Painter hat ihre Galerie ergänzt, Bemalung von Bad Moon Space Orks.

The Army Painter - Bike Mob Teaser

Link: The Army Painter – Bad Moon Orks

In Deutschland ist The Army Painter unter anderem bei unseren Partnern Fantasy In und Radaddel erhältlich.

Link: The Army Painter

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Killteam und neues Gelände

21.07.201824
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forgeworld: Bilder vom Open Day

16.07.201820
  • Warhammer 40.000

40k Kill Team: Große Preview

06.07.201845

Kommentare

  • Nicht entgratet, keinerlei Details bemalt, Riesenluecken an den Klebestellen, silber auf der Haut, silberne Kabel, und insgesamt eine eher hoechstens mittelmaeßige Bemalung. Klar, sollen schnell gehen, aber ob ich mir sowas wirklich als Werbung fuer mein Produkt auf die HP hauen wuerde ist fraglich.

    • Hmmm..Herr Garthor, du gehörst aber auch zu den Leuten, die vor lauter Gussgraten die Armeebx nicht mehr sehen! (oder so! :D)

      Ich finde das Ergebnis eigentlich recht gut. Ok, die Kabel hätte man sicher noch bemalen können, aber das stört mich jetzt so nicht. Garthor-typisch siehst du wieder Dinger, die ich nie sehen würde. Die Gussgrate könnte ich mir vorstellen, du meinst das bei den Rädern der Bikes? Naja, da muss man aber echt mehr als genau gucken! die „Riesenlücken“ habe ich genauso wenig gefunden wie die „silberne Haut“, dementsprechend finde ich es nett, nicht nur für die kurze Zeit, sondern überhaupt im Ergebnis. Denn man muss sagen, ich weiß zwar nicht was du so für Gegner hast, aber ich würde sagen, die orks auf dem Photo sind immernoch besser als mindestens 50% der Armeen, die ich bisher so gesehen habe. Das finde ich dann schon ganz ordentlich!

      Bei dir stelle ich mit immer so einen Gandalf vor, der mit der Brille auf der Nasenspitze und der Lupe in der Hand im flackernden Kerzenlicht den Bildschirm ansieht und immer wieder triumphierend „Aha! Mir entkommt ihr nicht, Gussgrate!“ ausruft. Ich weiß auch nicht wieso! XD

      Nicht böse gemeint! 🙂

      • Mich haut das auch nicht wirklich vom Hocker. Um Werbung für das Produkt zu machen, könnte man definitiv mehr Register ziehen. Die schon erwähnten Lücken sieht man ziemlich deutlich beim Dok (der Arm mit lenkergreifender Hand hat nen deutlichen Spalt an der Schulterverbindung) und beim Bikerboss rechts daneben siehts auch danach aus, als ob da unsauber gearbeitet wurde. Da gabs schon wesentlich schönere Speedpaintingprojekte.
        Abgesehen davon, dass der Army Painter für bestimmte Farben einfach ungeeignet zu sein scheint, ich hab bisher noch keine Orks gesehen, die mir mit der Bemalmethode zugesagt hätten. Bei anderen Armeen lohnt das meiner Meinung nach eher.

      • Nun ja… im Vergleich mit einigen anderen Arbeiten ist das Ergebnis hier ziemlich mau. Das liegt zum einen an einer sehr bescheidenen Farbwahl (dunkle, eher kühle Farben wie Grün hauen halt nicht gut hin mit braunen Shades) und zum anderen ist der Effekt teilweise kaum sichtbar auf den großen Flächen. Zudem wirkt die Armee einfach in der Gesamtheit überhaupt nicht. In den Vollansichten lassen sich nur unwesentliche Veränderungen zu den „basecoat“-Orks ausmachen, es fehlt (aufgrund viel zu dunkler Ausgangsfarben) einfach Kontrast.

        Insgesamt ein enttäuschender und nicht überzeugender Auftritt… sehr Schade um die Figuren 🙁

  • Craddoc ist anscheinend komplett blind 😉 Wie kann man denn bitte die Gussgrate übersehen? Gerade bei den Bikes an der Gabel springen die mir direkt ins Auge.

    Ich finde das Ergebnis auch sehr mau. Die Haut finde ich jetzt gar nicht so schlecht, aber das Gelb wirkt überhaupt nicht und als Armee sieht es irgendwie alles nach langweiligem Silber aus. Da hätten die schon Dark Tone nehmen müssen…

    • Du redest hier mit einem, der einen kompletten Trupp Spaßmarines anmalt und dem danach einfällt, dass er sie vielleicht mal vorher hätte entgraten können! Ja, ich muss zugeben, auf dem Auge bin ich leider völlig blind… Entgraten hört bei damit auf, die Ansatzstellen eines Gussrahmens von der Figur zu entfernen! 😀

  • Toll finde ich das Ergebnis auch nicht, aber ich würde tausendmal lieber gegen eine Armee spielen, die wie die gezeigte ein paar Schönheitsfehler hat, als gegen eine unbemalte.
    Ich hoffe nur, alle die hier kritisieren machen es selbst dann auch besser.

      • Ich nehme an, dass ich da eingeloggt sein müsste, um die Bilder sehen zu dürfen?
        Naja, ich glaubs auch so.
        Ich bin auch durchaus der Meinung, dass meine bemalten Minis besser aussehen als die hier von Army Painter gezeigten.
        Das ändert aber nichts an meiner Einstellung, dass es so trotzdem besser ist als unbemalt.
        Ich finde elitäres Gehabe gegenüber Bemalungen, die nicht so perfekt sind, immer kritisch, weil ich fürchte, dass viele, die sich zwar Mühe geben, aber eben keinen hohen Standard erreichen, dadurch entmutigt werden.

      • Na, so hart sehe ich das nicht. Die behaupten ja auch gar nicht, dass die sich Mühe geben. Die sind halt schnell hingerotzt. Und das sieht man auch.

        Bin allerdings auch eher Maler und spiele fast nie. Daher vermutlich auch die unterschiedliche Meinung dazu;)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück