von Dennis | 16.02.2009 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Mehr zum Dampfpanzer und Drachen

Von Bell of Lost Souls gibt es weitere Bilder des Dampfpanzers und – Trommelwirbel – eines Drachen.

Warhammer Fantasy - Imperium Plastik Dampfpanzer Warhammer Fantasy - Imperium Plastik Dampfpanzer Gußrahmen Warhammer Fantasy - Drache

Quelle: Bell of Lost Souls

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoS: Verstärkungen, Einstiegsboxen und Made to Order

14.07.201817
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

Ninja Division: Warhammer Doomseeker Releasedatum

08.07.20183
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Blood Bowl und Shadespire

07.07.20182

Kommentare

  • Der Panzer ist top, aber der Drache wirkt aus dieser Perspektive etwas seltsam. Zum einen sind die Flügel (wieder einmal) viel zu mickrig, die müssten fast die doppelte Spannweite haben und zum anderen hat der Körper einen sehr unschönen Knick. Kein Lebewesen könnte seine Wirbelsäule so rechtwinklig verbiegen… Vielleicht ist das aber auch nur ein Problem der Perspektive.
    Grundsätzlich finde ich das Vieh aber nicht übel, erinnert ein wenig an die zahllosen Carnosaurus-Umbauten, die durch die Foren geistern.

  • Hübsch der Drache, auch wenn die Pose ein wenig misslungen ist. Was mich aber auch wunder nimmt, ist, was das rattenartige Ding im Vordergrund ist. Schon ein erster Anschnitt der neuen Skaven-Minis?

  • das Viech vorne rechts würde mich auch weiter interessieren… was iste es??? ein risieger Squig??? Eine große Ratte??? Ein knubbeltier mit einenm langen Schwanz??? Fragen über Fragen…

  • Die Flügel des Drachen sind – so nehme ich mal schwer an – angelegt – ähnlich eines Greifvogels, der etwas auf dem Boden untersuchen will aber keinen Bock auf beschädigte Handschwingenfedern hat.
    Das Vieh davor sieht fast aus wie ein 1:1-Modell einer Verdunratte. Die waren zum Schluss durch die Kampfgase auch großteils haarlos – aber dank des `Futternachschubs´ regelrecht fett und gegen alles Mögliche resistent.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück