von Dennis | 16.06.2009 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Imperium Review

Hier noch einmal eine Zusammenfassung unserer Reviews zu den Imperiumsneuheiten.

Warhammer Logo

Review: Uniformen & Heraldik – Das Imperium
Review: Bogenschützen des Imperiums
Review: Bihandkämpfer des Imperiums
Review: Warhammer Fantasy Dampfpanzer aus Plastik

Außerdem noch Bilder des ausgepackten Marius Leitdorf;

Warhammer Fantasy - Imperium Marius Leitdorf

Bei der Miniatur von Marius Leitdorf fehlt ein gestaltetes Base, wie es z.B. bei Ludwig Schwarzhelm oder anderen berittenen Zinnminiaturen dabei ist. Die Teile passen recht gut zusammen, allerdings sollte man kleinere Lücken mit Greenstuff füllen.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • Kann es eigentlich sein das ein leichter Umbau des WHFB Universums im Gange ist?
    So eine Zentrierung auf das Imperium, als DIE Macht im Fantasy Universum?

    Also bei 40k ist ja das Imperium das Zentrum, um das sich alles dreht.
    Bei Fantasy war es doch immer eher so das es kein “bevorzugtes” Volk gibt.
    Alle Völker stehen mehr oder weniger auf dem selben Level.

    Aber Miniatur mässig geht es beim Imperium ja gut ab. Wenn ich mir da die HE so anschaue *schauder*

    Oder sehe ich das etwas schräg? Echsen und Chaos stehen ja auch gut da. Ist das der Elf in mir (bitte nicht wörtlich nehmen)? oder meine eigene Imperiums Konzentration und wäge daher mich im Zi-Za-Zauberland?

  • Na ja, also man sollte eher sagen, eine Rückbesinnung.
    Schließlich war es vorher das Imperium aus dessen Sicht alles erzählt wurde. Im WD behaupten sie zwar, dass es immer noch so ist, ist aber gelogen. Beim Durchlesen alter Armeebücher findet man so oft “der Imperiale Gelehrte bla bla schreibt über …” oder so ähnlich.
    Ist hald sehr viel mehr aus Sicht des Imperiums erzählt. Etwas das die neuen Armeebücher in der Forum oft nicht mehr haben.
    Ich finde das schon ein Stückchen weit gut. Wenn etwas sich um etwas dreht hat man auch immer nen Einstiegspunkt. Außerdem mag ich das Imperium sehr gern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen