von Dennis | 09.08.2009 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Azhag der Vernichter

Ein weiteres Modell aus der Sammlermodelle-Reihe für die Orks & Goblins bei Warhammer Fantasy, Azhag der Vernichter.
Warhammer Fantasy - Azhag der Vernichter Warhammer Fantasy - Azhag der Vernichter Warhammer Fantasy - Azhag der Vernichter Warhammer Fantasy - Azhag der Vernichter

Preis für die Monströsität 65 EUR / 50 GBP / 82,50 USD und erhältlich ab dem 22. August nur über die Mail Order.

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoS: Verstärkungen, Einstiegsboxen und Made to Order

14.07.201817
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

Ninja Division: Warhammer Doomseeker Releasedatum

08.07.20183
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Blood Bowl und Shadespire

07.07.20182

Kommentare

  • WoW, Mail Order only.
    Schade für die Einzelhändler.
    GW’s MOO (Mail Order Only)Politik wird knallhart durchgezogen.

  • Mir geht die „Direct Only“-Tendenz mittlerweile ziemlich auf den Senkel…
    Azhag stand ganz weit oben auf meiner Liste für zukünftige Einkäufe, aber das kostet ihn einige Plätze. Auch der Preis ist meiner Ansicht nach mindestens 5, eher 15 Euro zu hoch.

  • Zinn.

    Das Modell ist wirklich gelungen, der Preis ist für den Brocken sogar im Rahmen, natürlich wären 10€ weniger besser… 😀
    Schade aber dass der Mail Order Exklusiv ist, andererseits ist ja bald schon Weihnachten…:-)

  • Wohl eher aus Metall.

    Ich finde es sehr gewagt zu erwarten das ein derartiges Modell für 50 Euro zu haben ist. Wenn man Verarbeitung, Material , Auflage mit anderen Herstellern vergleicht, bewegen sie sich eher im Preislichen Mittelfeld.
    Ich habe eher mit 70Euro oder mehr gerechnet. So gesehen ist er für GW-Verhältnisse eher günstig. Aber wieder Direkt-only, ist eine Tendenz die mir auch nicht schmeckt. Mit Rabattzuschlag, hätte ich mit das Modell vielleicht sogar als „Nichtorksspieler“ gekauft. Ich finde ihn nämlich ziemlich Schick.

    Gruß Grathkar.

  • Anonymous :Wohl eher aus Metall.
    Ich finde es sehr gewagt zu erwarten das ein derartiges Modell für 50 Euro zu haben ist.

    Das aktuelle Modell von Azhag kostet 50€ (bis vor kurzem noch 40€) und der ebenfalls vergleichbare Waaaghboss auf Lindwurm kostet 40€ (bis vor kurzem noch 35€)…

  • Also 65 Euro ist mir der Bursche – Zinn oder nicht – auf keinen Fall wert. Noch dazu finde ich Azag grausam modelliert, denn vor allem sein Kopf lässt ihn eher debil als bedrohlich wirken…

  • Pentrago :Noch dazu finde ich Azag grausam modelliert, denn vor allem sein Kopf lässt ihn eher debil als bedrohlich wirken…

    Da ihn die Zauberkrone mit ihrem Geflüster ja in einen selbst für Orkverhältnisse akut geistesgestörten Zustand versetzt, ist debil ja so unpassend nicht. – Abgesehen davon: mir gefällt die Miniatur.

  • Naja, den Gesichtsausdruck kann maan vergessen,… Wenn man sich mal die Abbildung im Armeebuch ansieht,… Schade,…

  • Ich bin von der Bemalung nicht wirklich angetan.
    Könnte aber auch am roten Hintergrund liegen, weil der nicht neutral ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück