von Duke | 22.05.2009 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Planetstrike Produktbilder

Ein paar hochauflösendere Bilder und Preise zu den kommenden Planetstrike / Planetare Invasionen Releases im Juli.

Warhammer 40.000 - Planetstrike Aegis Defence Line Warhammer 40.000 - Planetstrike Imperial Bastion Warhammer 40.000 - Planetstrike MINEN, BOMBEN UND BOOBY TRAPS Warhammer 40.000 - Planetstrike Chaos Bastion
Warhammer 40.000 - Planetstrike Skyshield Landeplattform

1. Welle – 4. bzw. 6 Juli 2009
Planetare Invasionen (Buch, 80 Seiten) – 22,50 EUR
Imperiale Bastion (1 Modell) – 23,50 EUR
Chaos Bastion (1 Modell) – 38,50 EUR (Mail Order Only)
Imperiale Aegis-Verteidigungslinie (1 Modell) – 15,50 EUR
Himmelschild-Landeplattform (1 Model) – 31,25 EUR
Minen, Bomben und Sprengfallen (Resin Marker) – 17,50 EUR

Quelle: Games Workshop

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Armiger Warglaives

09.06.20187
  • Magazine
  • Warhammer 40.000

GW: Codex Imperiale Ritter, White Dwarf und Warhammer Fest EU

02.06.201810
  • Herr der Ringe
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Vorschau von der UK Games Expo

02.06.201833

Kommentare

  • Ich frag mich welcher Chaosspieler sich die Chaosbastion kauft… Da braucht ein Chaot nur seine Bitzbox zu Rate ziehen 😀

  • stimmt, sieht nach imperialer bastion + Fahrzeugzubehörgussrahmen aus. da würde ich keine 15 Euro mehr für zahlen, wenn passende bitz rumliegen

  • Ihr glaubt gar nicht, was manche Leute kaufen…

    Also, ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Landeplattform. Die ist cool.
    Diesen komischen Turm werde ich mir aber sicherlich sparen. Sieht einfach zu doof aus, das Teil.
    Weiß einer schon, in wie fern sich die Teil des Turm mit weiteren Türmen oder anderen Gebäuden kombinieren lassen?

  • Naja, so eine Bastion besteht ja grundlegend nur aus vier Wänden, an denen jeweil ein schwerer Bolter dranhängt. Spätestens als Chaosspieler mit den „Gargoyl-Waffenläufen“ kann man sich so etwas relativ leicht selbst zusammenbauen.
    Nichtsdestotrotz ist der Preis der Chaosbastion im Grunde in Ordnung, immerhin ist die normale Bastion drin plus 2 Spiky-Bits-Gußrahmen. Die kosten je 7,50 € und schon hat man den Preis.

    Viel viel schöner finde ich allerdings die Aegis-Verteidigungslinie.
    Eine Vierlings-Maschinenkanone… Hydra-Flakpanzer, anyone?

  • Mit den Einzelpreisen stimmt zwar, aber bei Chaosfahrzeugboxen gibts die Spiky-Bits-Gußrahmen ohne Aufpreis, also keine Rechtfertigung für mich!

  • Ohne Aufpreis stimmt nicht ganz, dafür fehlt der Imperiale / SM Zusatzgußrahmen bei den Fahrzeugen.

  • @MicroLord
    Also ich öffne mal meinen bevorzugten Shop… ah ja da: Alle Chaos Panzer haben den selben Preis wie die SM Pendants, aber einen Spiky Gussrahmen zusätzlich (den Zusatzgußrahmen haben sie in einer Chaosversion ja auch!)… Zum nachrechnen: 1 SM Zusatzgußrahmen aber 2 CSM Zusatzgußrahmen. Ach, ich bin doch ein Mathegenie 😉

  • Rotaser :
    Viel viel schöner finde ich allerdings die Aegis-Verteidigungslinie.Eine Vierlings-Maschinenkanone… Hydra-Flakpanzer, anyone?

    Ich hatte den gleichen Gedanken…

  • geht’s nur mir so oder sehe ich richtig das die landeplattform keine leiter /treppen etc. zum rauf und runter kommen (SRY ERSCHEINEN) hat^^

  • ähh …. ja …. stimmt.
    LOL …. XD…. da hatt gw ja den vollen schwachsinn gemacht XD

    Naja, ne leiter da rann zu bauen dürfte ja kein problem sein, und vlt. is es so gedacht, das das an nen andren gebäude anschließt oder so.

  • Für die die Denken die Plattform hätte keine Leitern? Guckts euch ma genau an da sind kleine Rote Türen auf der oberseite die neben den Stützen sind was darauf schließen lässt das auf den innenseiten der Stützen sich Trittlöcher befinden.

  • Eine Leiter ist natürlich sehr komfortabel für z.B. hohe Tiere der Inquisition…!?

    Da würde eine Rampe doch wesentlich logischer sein.

  • @Toby

    Die hat vermutlich die gleiche Höhe wie ein Stockwerk der Städte-in-Flammen-Ruine, und zusammen mit denen (sold seperatly ^.^) kannst du das dann sinnvoll aufbauen und nutzen XD

  • Nach dem Design ist die Landeplattform für den Feldeinsatz gedacht, man stelle sich etwa einen Abwurf von einem Thunderhawk ähnlich wie bei Dawn of War vor. Da gibt es weit größere unannehmlichkeiten, als mal kurz ne Leiter benutzen zu müssen. Abgesehen davon bieten innenliegende Trittlöcher deutlich bessere abschirmung gegenbeschuss als eine gut einsehbare, freiliegende rampe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück