von Dennis | 11.06.2009 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Legion of the Damned

Es gab ein paar Gerüchte die fälschlicherweise verbreiten, dass die Legion of the Damned aus Plastik erscheinen sollen. Die Bilder des letzten UK Games Days zeigen klar Resinmaster für Zinnfiguren. Zu dem sind die Legion of the Damned eine Elite-Einheit, die ähnlich wie Space Marine Veteranen, Expugnator- und Protektorgarde prädestiniert für Zinnfiguren ist.

Trotzdem möchten wir euch nochmal die Bilder als Appetitanreger für die Legion of the Damned zeigen.

Warhammer 40.000 Legion of the Damned Warhammer 40.000 Legion of the Damned Warhammer 40.000 Legion of the Damned Warhammer 40.000 Space Marine mit schwerem Flammenwerfer

Ob mit einem Release in diesem Jahr noch zu rechnen ist, ist unklar. Eigentlich hatte man in der 2. Space Marine Welle mit ihnen gerichtet, aber so wird es wohl später. Preislich dürfte der 5er Packen bei 32,50 EUR liegen.

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Forge World: Space Marine Tank Doors

17.10.201715
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Codex Craftworlds Vorschau

16.10.201718
  • Warhammer 40.000
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Iron Within, Iron Without!

15.10.201759

Kommentare

  • Thematisch hätten sie jedenfalls gut mit reingepasst, genauso wie GreyKnights Schocktruppen.

  • Schade,über Plastik hätte man sich bestimmt mehr gefreut und auch gern eine ganze Streitmacht.
    Aber wenn sie aus genug Einzelteilen bestehen,wie die SM Oberkommandierenden-Box,werden wir trotzdem häufiger Umbauten sehen 😉
    Die letzte LotD-Box ist ja schon sehr veraltet
    und wann kommen nun die neuen?Weihnachten?nervt?

  • Das ist doch voll beschissen. Für Warhammer bringen sie (Das Imperium) eine volle Plastikarmeeraus und für die space mariens bleibens bei Zinn bei den eliteeinheiten. Dachte GW will auf Plastik umsteigen???

  • stefan :
    Das ist doch voll beschissen. Für Warhammer bringen sie (Das Imperium) eine volle Plastikarmeeraus und für die space mariens bleibens bei Zinn bei den eliteeinheiten. Dachte GW will auf Plastik umsteigen???

    Stichwort Kohle scheffeln. Jeder möchte jetzt die coolen neuen toten marines und dann gibts irgendwann die ganz günstigen und neuen plastik LotD und die leute greifen wieder in ihren Geldbeutel – obwohl sie längst nicht mehr wissen, wohin mit den ganzen marines. Kombiniert man aber das dann mit Apo ist das Kaufverhalten schon wieder erklärbarer: Früher hat man gesammelt um eine gewisse Auswahl zu haben, da wurden dann regelmässig neue Armeebücher bzw. Codics auf den markt geschmissen mit neuen miniaturen, damit man wieder kaufen muß. Jetzt braucht man nicht mehr so in den 3000er punkte armeen + 2000 punkte Alternativen denken, denn laut apo kann man ja alles einsetzen und schöne 20000 punkte schlachten machen. Dementsprechend hat man das immer im hinterkopf wenn man figuren kauft, man mags nimmer für normale spiele einsetzen aber der nächste apo abend ist ja schon bald und da kann man sie noch verwenden 😉

  • Die sehen doch mal ganz hübsch aus die Herre, nur schade das es mal wieder Zinnbubis sind, Plastik fände ich persönlich besser.

  • Von den Regeln her,würde ich sie lieber als Protektorgarde verwenden.
    kommen ja auch gerne aus dem nicht,wo es am wichtigsten ist.tut ja die Protektorgarde auch.

  • Eine etwas unpassende frage: Wenn man die halter für die marines in der landungskapsel rausgibt und den boden etwas runterlegt,passt da dann so wie von fw ein cybot rein?????

  • Dürfen die nun eigentlich auch in einer “normalen” Space Marine Armee verwendet werden, die unter 3000 apokalyptischen Punkten liegt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen