von Duke | 28.07.2009 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Planetare Reiche

Lazy Paintbrush hat Bilder des Planetaren Reiche Gussrahmens online gestellt.

Warhammer 40.000 - Planetare Reiche Warhammer 40.000 - Planetare Reiche
Der Gussrahmen liegt 6 mal der Box bei. Es handelt sich um 48 Teile von denen 42 beidseitig nutzbar sind.

Quelle: Lazy Paintbrush

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

World of Tanks: Warhammer 40.000 Content

15.08.201711
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer 40.000

Forge World: Bilder vom Open Day

14.08.201721
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Break! Necromunda kehrt zurück

13.08.201758

Kommentare

  • Wen es interessiert:
    Die Premiumhändler haben zusätzlich zu den normalen Promogussrahmen auch den Makropolgussrahmen und den Gussrahmen mit der dicken Orkwalze bekommen. Gerade letztere sieht verdammt nice aus, reinschauen lohnt sich!

    Koblenz hat doch bestimmt auch nen Premiumhändler, oder nicht?

  • Die Makropole ist doch mit dabei… im zweiten Bild unter rechts… leider von der falschen Seite. ^^

    Ich liebe Planetare Reiche.. genau das richtige für Fluff!

  • Chris von Toph :
    Die Makropole ist doch mit dabei… im zweiten Bild unter rechts… leider von der falschen Seite. ^^
    Ich liebe Planetare Reiche.. genau das richtige für Fluff!

    Chris von Toph :
    Ach ne, quatsch.. isn Raumhafen glaube ich.

    Richtig des der Raumhafen von unten. Kann Man(n) aber mit Wassereffekten ausfüllen ist denn halt nen großer See wenn man die Rückseite nutzt.

  • R3@17y.5y5 :

    Chris von Toph :
    Die Makropole ist doch mit dabei… im zweiten Bild unter rechts… leider von der falschen Seite. ^^
    Ich liebe Planetare Reiche.. genau das richtige für Fluff!

    Chris von Toph :
    Ach ne, quatsch.. isn Raumhafen glaube ich.

    Richtig des der Raumhafen von unten. Kann Man(n) aber mit Wassereffekten ausfüllen ist denn halt nen großer See wenn man die Rückseite nutzt.

    Was nicht funktioniert, da dieser nicht flach aufliegt.

    Der Raumhafen ist leicht höher als der Rand.

  • @Siamtiger
    die denken auch nie nach bei gw …, sonst ne tolle sache, würde mich aber überwichtigere dinge wie z.b. alle codicies an die 5te anpassen …

  • Ich finde ehrlichgesagt die Karten nicht so toll, sind mir zu unflexibel. Ich dnke, wenn ich mal ne Kampagne mache, werde ich mir ne Karte zeichnen und in gebiete einteilen, lässt sogar noch mehr taktisches Manövrieren zu, da nicht jedes Gebiet zwangsläufig gleich viele Nachbargebiete hat (Oh, du wills bei mir einmarschieren? Leider habe ich beide Gebirgspässe besetzt, du musst dich über die zwei Gebiete vorkämpfen, da überall sonst das Gebirge zwischen uns ligt)
    Ist allerdings Geschmackssache, und an den Regeln alleine hätte ich durchaus interesse.

  • Naja, richtig Sinn macht das eh nur zusammen mit dem mächtige Königreiche Set für Fantasy… Da geht was, auf jeden Fall… unsere ladenkampagne in Erfurt läuft soweit eigentlich ganz gut. Nur durch Planetare Invasion ist es echt knifflig eine Armee ganz zu vernichten oder zur Auflösung zu zwingen…

  • Was mir Persönlich nicht gefällt ist, dass sie das Battletech System mit den Sechsecken verwendet haben, und nicht einfach Viereckige Platten verwendet haben. Denn ich Persönlich spiele eigentlich relativ selten auf einen Sechseck :). Hätte für mich einfach mehr sinn gemacht, wenn ich das Spielfeld so gestalltet hätte, wie das Bild auf der Karte. Natürlich ist eine Makropole recht schwer da zu stellen :).

  • 1. Battletech hat das Hexagon nicht erfunden, das wurde schon vorher von einigen Systemen verwendet.
    2. Für eine Kampagnenkarte und die entsprechende Modularität passt das Hexagon einfach sehr gut.
    3. Die Makropole gibt es gesondert von Games Workshop via Mail Order für 7,50 EUR.

  • Als BT damals (arg alt ich werd) entstanden ist war das Hex der Standard für Karten auch DSA hatte mal HEX Karten.

    Zur Makropole laut WD bekommt man für die 7,50 zwei Makropolen.

  • Gredant ebezog sich bei seinem Post warscheinlich eher darauf, dass eine Makropole als Spielfeld ein hartes Sgtück Arbeit ist, nicht auf die Makropole für die Kampagnenkarte.

  • der scheiß lohnt sich nicht! das regelheft ist in allen relevanten sprachen gehalten und die regeln selbst existieren nicht, das ganze konzept kommt mir vor, als hätte bei gw einer die regeln aufm scheißhaus geschrieben. das alte mighty empires (das ohne plastik)war um längen besser und auch leicht auf 40k umzusetzen – ght das mit dem aktuellen auch? 40 euronen für son bisserl plastik ist echt ne frechheit. qualitativ sticht das “regelheft” auch hervor, ein dünner hochglanz lappen mit einem einschlag aus etwas härterem papier …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen