von Dennis | 26.10.2009 | eingestellt unter: Allgemeines

Spiel 2009: Das war die Spiel 2009

In den späten Abendstunden waren wir, nach einem langen Tag, wieder auf dem Heimweg. Die Messe war zwar gut besucht, aber alles in allem ein geringerer Ansturm als in den letzten Jahren.Es war sehr davon Abhängig, wonach man suchte, ob sich die Spiel als Besucher gelohnt hat. Es gab vereinzelt Schnäppchen, aber auch viele Einzelhändler die seit 4 Jahren das gleiche Programm auffahren.

Manch einer war auch irritiert, dass Games Workshop nicht vor Ort war, aber das Angebot an Tabletop Systemen war reichhaltig. Ulisses hatte an ihrem eher auf Rollenspiele ausgelegten Stand auch eine Ecke mit Tabletop Systemen, die sich über mangelnde Nachfrage nicht beklagen konnte. Außerdem waren auch Kraken Edition zusammen mit Fantasy In vertreten, Feldherr, Freebooter Miniatures, Warlord Games und einige andere, auf die wir im Laufe des Tages noch im einzelnen eingehen werden.

Für uns begann die Messe direkt mit einer kleinen Überraschung, als wir neben dem Eingang an einer Bushalte Stelle 2 Tau Feuerkrieger entdeckten. Die beiden sind sogar auf You-Tube online.

Spiel 2009 - Messe Essen Spiel 2009 - Messe Essen

httpv://www.youtube.com/watch?v=5-zAOFTSIDE

Weitere Impressionen aus Halle 6.

Spiel 2009 - Messe Essen Spiel 2009 - Messe Essen Spiel 2009 - Messe Essen Spiel 2009 - Messe Essen

Spiel 2009 - Messe Essen Spiel 2009 - Messe Essen

Wie waren eure Erlebnisse auf der Spiel? Wie hat es euch gefallen? Seid ihr das nächste Jahr wieder dabei? Wie kann man verbessern, was ist euch an einer solchen Messe wichtig?

Kommentiert hier und stimmt bei der Umfrage ab!

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chestego: Game System Kickstarter

14.12.20181
  • Frostgrave
  • Magazine

Spellcaster: Ausgabe 4

14.12.20182
  • Terrain / Gelände

PWork: Sky of War Matte

14.12.2018

Kommentare

  • Moin,
    mir hat besonders das kommende Freebooter Tabletop gefallen. Wir konnten es schon auf der Duzi antesten und jetzt auf der Spiel mit fast allen Regeln. Das ganze macht tierisch Spaß und ist dabei auch noch taktisch anspruchsvoll. Besonders gut hat mir gefallen, dass es komplett ohne würfel gespielt wird.

    Ansonsten ist mir voralem aufgefallen, dass es deutlich weniger große Stände gab, dafür eben mehr kleine Einzelhändler mit teilweise interessanten Sachen aber oftmals auch ziemlichem Ramsch.

  • Na ja, ich muss sagen das ich die Spiel schlechter fand als letztes Jahr.

    -weniger schnäpchen
    -weniger Händler, die überhaupt handeln wollten
    -echt wenig Tabletop

    Aber immer noch besser als die RPC, den es hat keine 15€ für 2 noch schlechter ausgestattete hallen gekostet.

    Zu den Tau Feuerkriegern…. ich finde die schlecht gemacht, und hässlich. Steckt zwar viel Arbeit drinnen, aber das Ergebnis überzeugt mich nicht

  • Hat sich jemand das neue Warhammer RPG von FFG auf der Spiel genauer angeschaut und kann nen Statement zu abgeben, wie es so ist?^^

  • Archaonix :

    Hat sich jemand das neue Warhammer RPG von FFG auf der Spiel genauer angeschaut und kann nen Statement zu abgeben, wie es so ist?^^

    Wir waren bei Heidelberger, da gab es ein Exemplar und wir haben reingesehen. Dazu morgen aber mehr 🙂

  • Ich war in den letzten beiden Jahren nicht auf der Spiel, daher sind meine Eindrücke etwas veraltet verglichen mit Samstag:

    Ich war zunächst wirklich überrascht, dass Brettspiele im Zeitalter von PS3 und XBox 360 noch so stark vertreten sind. Ich hätte mehr Kartenspiele und vor allem mehr Table-Top erwartet.
    GW habe ich schmerzlichst vermisst (allein, um der Freundin, die mich begleitet hat, den großen Marine zeigen zu können 😉 ), aber letztlich hat es mich auch nicht gewundert, dass sie nicht da waren. Und wären sie’s gewesen, würden wir alle genauso darüber meckern wie über jeden verkackten Games-Day. 😉
    Also, irgendwie scheinen alle interessanten News an mir vorbei gegangen zu sein. VIel Neues habe ich nicht gesehen, und preislich waren auch nur wenige Knaller für mich zu finden.
    Vielleicht liegt’s daran, dass ich zuletzt noch jünger war und alles größer und toller wirkte, aber unter’m Strich war ich schon etwas enttäuscht.

  • @Archaonix
    Welches RPG meinst du? Schattenjäger/Dark Heresy? Das ist ja nicht neu…oder Rogue Trader?

    War von der Spiel enttäuscht; hatte mir mehr Schnäppchen erhofft. Aber wenigstens habe ich die Schattenjäger-Erweiterung für 30 Euro bekommen ^^

  • Aurellian :(allein, um der Freundin, die mich begleitet hat, den großen Marine zeigen zu können

    So nennt man das heute?

    Aurellian :Also, irgendwie scheinen alle interessanten News an mir vorbei gegangen zu sein. VIel Neues habe ich nicht gesehen, und preislich waren auch nur wenige Knaller für mich zu finden.Vielleicht liegt’s daran, dass ich zuletzt noch jünger war und alles größer und toller wirkte, aber unter’m Strich war ich schon etwas enttäuscht.

    Meiner Meinung nach ist das Internet schuld.
    Ich habe dieses Jahr meine mehr als 10jährige Tradition gebrochen und bin nicht zur Spiel gefahren, was die Konsequenz der Enttäuschungen der letzten zwei oder drei Jahre war.
    Früher habe ich mich immer schon Monate im voraus gefreut und auf die Spiel hingespart, da es für gewöhnlich der einzige Tag im Jahr war, an dem ich viele Dinge entweder überhaupt oder zumindest zu einem günstigen Preis bekommen konnte.
    Inzwischen kann ich alles zumeist noch günstiger und auf jeden Fall bequemer über das Internet bestellen, und Informationen über Neuigkeiten etc. kann man sich auch in Ruhe am heimischen Computer durchlesen.

  • Also, wie schon anderthreads geschrieben, ich war einigermaßen enttäuscht. Ich genieße die Messe jedes Jahr von neuem, war jetzt mein 14tes Jahr, aber dieses Jahr war wirklich sehr schwach. Halle 6 hatte 2 Gänge weniger, kaum Tabletopanbieter, Demospiele gab es kaum und so minimale Chancen etwas neues kennenzulernen. Okay, dass das Wegbleiben von GW ein riesiges Loch hinterlässt, war klar, aber der Rückgang war IMHO noch weiter zu spüren.

    Der Anteil Landschaftsbau war ebenfalls geringer als die letzten Jahre, auch wenn es da immer mal schwache Jahrgänge gab.

    Günstig einkaufen war auch kaum und die Lustlosigkeit der Ulisses Berater vor Ort hat mich sogar davon abgehalten meinen WM Vorrat aufzustocken, da unterstütz ich doch lieber direkt meinen lokalen Händler.

    Wirklich beeindruckt haben mich MicroArtStudios und Warlord Games / Mantic. Da ist so viel Energie, Kreativität und Enthusiasmus dahinter! Gerade die Briten haben mich trotz mangelndem Interesse an den historischen Zeitaltern fast davon überzeugt mich in Sachen Pike and Schotte oder eben ihren Kelten einzukaufen. Mantic dagegen machen mich sehr neugierig, ob sie gegen WH Fantasy tatsächlich ankommen werden. Ach so, Kraken waren nett und sehr ambitioniert wie immer, auch wenn ich mit ihrem neuen Veröffentlichungsplan in Sachen Legendary Encounter Boxen nicht wirklich einverstanden bin…

    Alles in allem finde ich es schade, dass die wohl sehr hohen Standkosten die momentan IMHO sehr motivierte TT Szene davon abgehalten haben sich in so breiter Front zu präsentieren, wie sie es könnte. Es gibt so viele geniale neue Systeme, die ich mir gerne angeschaut und womöglich so gerne gekauft hätte, aber ein Minimum davon war auf der Messe vertreten. Wo waren Battlefront mit Wargames Illustrated und GF9? Wo waren die Briten von Spartan Games mit Uncharted Seas? Warum geben sich PiP hier auf dem Kontinent nicht mal wenigstens ein bißchen mehr Mühe?

    Naja, immerhin habe ich dann doch am Ende mal wieder Geld für ein paar uralte Ral-Partha, no-name Fantasy Minis dagelassen und habe mit alten, angestaubten TT-Packungen in Nostalgie geschwelgt (VOID, etcpp…). Die 2 Gear Krieg Bücher für insgesamt 2 Euro waren sicherlich auch eine Investition mit passendem Preis-Leistungsverhältnis. 😉

    Zu guter Letzt zu den Tau: Was wäre die Spielemesse ohne ihre verkleideten Spinner? Halb so lustig! Und da leider dieses Jahr nur wenig Cosplayer und LARPer die Hallen unsicher gemacht haben war ich über die beiden Tau froh, auch wenn ich ihre Kostüme nicht wirklich gut fand. 😉

  • Also das mit den Schnäppchen kann ich nicht bestätigen. Wenn man etwas nachgefragt hat, gab es auf jeden Fall Nachlässe. Wobei die Nachlässe umso größer wurden je mehr man abnahm. Ich habe deutlich sparen können auf der Messe. Von den Niederländern in Halle 6 gar nicht zu sprechen, deren Preise waren schon abartig niedrig.

    LARPER waren mehr als genug vorhanden, wenn man die Augen etwas aufgemacht hat, die Larper-Stände selber haben außerdem auch nicht grade wenig Platz in Halle 6 gefressen.

  • Klar waren LARPer da, aber erheblich weniger als in den Vorjahren IMHO. Ich sag ja, allgemeiner Rückgang einfach.

    Und was die Holländer betrifft, da hast du aber sowas von Recht! Das war der Wahnsinn! :O

  • Um ehrlich zu sein, war ich froh, dass es weniger waren. In der Regel hat man recht viele brauchbare Kostüme gesehen und nicht die berüchtigten halbnackten 220-Pfund-Elfen. Obwohl… am ersten Tag hab ich eine gesehen und mir fingen da die Augen zu bluten an. 😉

  • Ich wundere mich immer, wie viele Besucher sich über mangelnde Schnäppchen beschweren. Die SPIEL ist nicht und war nie als Ramschmesse angelegt, sondern als Möglichkeit für Hersteller und Händler, ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren. Allerdings halten die hohen Standmieten mittlerweile sicher einige Hersteller vom Erscheinen ab. Wer billig einkaufen will, findet genügend Internet-Ramscher, die Ware günstig anbieten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.