von BK-Christian | 09.11.2009 | eingestellt unter: Firestorm Armada

Spartan Games: Starterflotten für Firestorm Armada

In verschiedenen Onlineshops sind Bilder der kommenden Starterflotten für Firestorm Armada aufgetaucht. Im Vergleich zu den früheren Bildern der Flotten haben sich manche Sculpts noch einmal recht deutlich verändert.

SG_Aquan_Starter SG_Dindrenzi_Starter SG_Sorylian_Starter SG_Terraner_Starter

Zu Anfang startet das Spiel genau wie Uncharted Seas mit vier Völkern, deren Starterflotten je ein Schlachtschiff, drei Kreuzer und sechs Fregatten enthalten.

  • Aquan Prime – 39,90 Euro
  • Dindrenzi Föderation – 39,90 Euro
  • Sorylianisches Kollektiv – 39,90 Euro
  • Terranische Allianz – 39,90 Euro

Darüber hinaus sind zum Start des Systems noch verschiedene Spielmaterialien erhältlich, darunter natürlich auch das Regelbuch.

  • Firestorm Armada Regelbuch – 19,90 Euro
  • Marker und Schablonen – 10,90 Euro
  • Firestorm Armada Gamecards – 9,90 Euro

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Spartan Games: Update zur Insolvenz

31.08.201752
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Break: Spartan Games sind pleite

25.08.201749

Kommentare

  • Wenn ich mit dem Spiel anfange, dann wird es vermutlich das Sorylianische Kollektiv werden, die Schiffe sind einfach cool!

  • Sehen alle sehr schick aus.
    Besonders die Bases. Qualitativ hochwertig, und man kann Schablonen vernünftig anlegen, da alle gleich groß sind. Dürfte auch ein paar Regeldiskussionen abblocken.
    Allerdings besorge ich mir vorerst nur die Regeln.
    Das US-System ist sehr gut, aber wenn es sich hierbei nur um einen Klon mit Raumschiffen handelt, braucht man es wohl nicht unbedingt…

  • Sie ham’s echt geschafft das ich mich zwischen allen vieren nicht entscheiden kann… Aquan Prime und Sorylia (mit anderem Paintjob) könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen… obwohl die anderen mit coolem Farbschema bestimmt auch ganz großartig aussehen.

    Ich glaube… ich nehme erstmal alle, und gucke dann welche mir gefallen XD

  • Also außer dem Kollektiv finde ich die anderen nicht so berauschend. Aber die Regeln würden mich mal interessieren.
    Hoffe, dass es dazu zeitnah einen Bericht vom Brückenkopf gibt.

  • Mich würde es freuen wenn die Regeln ähnlich der Uncharted Seas sein werden. Da gefallen mir die Schiffe überhaupt – Hier durchweg alle kaufbar!

  • Ich finde alle Flotten recht schick, wobei Aquan Prime und die Terranische Allianz meine Favoriten sind.
    Ich hoffe allerdings auf deutlich andere Regeln als bei Uncharted Seas, sonst sähe ich keinen wirklichen Anschaffungsgrund. Deshalb wäre mir auch ein zeitnaher Bericht hier sehr lieb.
    Die gegenüber den UC-Flotten merklich höheren Preise finde ich etwas irritierend. Kann es sein, dass die Raumschiffchen ausschließlich aus Metall sind?

  • Soweit ich weiß sind die Schlachtschiffe 17-20cm lang.
    Ich denke, die Preise kommen auch daher, dass Bases drin sind, und die Modell überall modeliert werden müssen…

  • Die Modelle sind klasse, ich könnt auch spontan keinen Favoriten benennen. Aber wie sieht’s denn mit deutschen Regeln aus?

  • Mir persönlich gefallen die Schiffe der Dindrenzi Föderation am besten, erinnern mich entfernt an die Mandalorianischen Schiffe aus dem AddOn von Star Wars – Empire at War.
    Wo ich gerade mit Star Wars vergleiche, die Aquan Prime Flotte hat etwas von den MonCalamari-Schifen, während die Terranischen Schife an die alte Republik und das Galaktische Imperium erinnern (letzteres sogar in der Farbgebung).

    Allerdings sind die Vorlagen nicht 1zu1 übernommen und alles sehr schön umgesetzt.
    Die Bases sind auch sehr überzeugend und wissen zu gefallen.

    Jetzt müssen nur noch die Regeln passen, und ich bin wirklich in Versuchung, damit anzufangen.

  • Martin Ellermeier :
    Aber schon spaßig, welche Designs man u.a. aus diversen TV-Serien wiederfindet… Babylon 5, Galactica…

    Naja, es gibt halt nur endlich viele Grunddesigns, die den allgemeinen Seegewohnheiten „schöner“ Raumschiffe entsprechen.
    Irgendwann wiederholen sich die halt. Ist ja nicht nur bei erdachten Raumschiffen so.

    Ich finde alle Flotten sehr gelungen und mir fällt eine Wahl schwer. Falls sich aufgrund der Vorlieben meiner Spielpartner nichts anderes ergibt, werden es aber vermutlich Dindrezi.

  • @Emperor Norton
    Wir bemühen uns derzeit um Reviewmaterial, Kontakte laufen.

    Zu den Preisen: Hier fällt auf, dass das Regelwerk günstiger ist als bei Uncharted Seas. Was für die Preise wichtig sein dürfte, sind eben die rundum modellierten Schiffe und eben die Acryllbases, die bei Uncharted Seas überflüssig waren. Was auch auffällt: Diesmal kosten alle Flotten dasselbe, eine Billigfraktion wie die Iron Dwarves gibt es nicht.

    Freue mich auf erste Tests. 🙂

  • Darkover :@Emperor NortonWir bemühen uns derzeit um Reviewmaterial, Kontakte laufen.
    Zu den Preisen: Hier fällt auf, dass das Regelwerk günstiger ist als bei Uncharted Seas. Was für die Preise wichtig sein dürfte, sind eben die rundum modellierten Schiffe und eben die Acryllbases, die bei Uncharted Seas überflüssig waren. Was auch auffällt: Diesmal kosten alle Flotten dasselbe, eine Billigfraktion wie die Iron Dwarves gibt es nicht.
    Freue mich auf erste Tests.

    Super, freue mich auch auf euren Bericht.
    Schade, dass es keine so preiswerte Flotte geben wird wie die Zwerge bei Uncharted Seas, denn die sind ja wirklich der Preishammer. Das erklärt sich da aber aus dem geringeren Materialbedarf und besonders daraus, dass die Zwerge keine Segel haben (die aus Metall sind und einen bedeutenden Kostenfaktor auszumachen scheinen – deswegen meine Frage, ob die Raumschiffe vielleicht komplett aus Metall sind).
    Ein für mich wenig nachvollziehbarer Kostenfaktor sind allerdings die Bases. Hab gerade mal geschaut und Bases vergleichbarer Art für 1,90€ pro 15 Stück in einem deutschen Onlineshop gefunden. Für Spartan Games dürften sich die Mehrkosten dafür also im Bereich von ein paar Pennies bewegen.

  • Die Modelle sind echt schick. Auch das Sci-Fi Genre gefällt mir.
    Na toll jetzt kommt wieder viel Arbeit auf mcih zu, denn ich muss noch ne Platte und Gelände dafür bauen^^

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück