von Stahly | 10.11.2009 | eingestellt unter: Reviews

Review: Vallejo Game Color Extra Opaque

Der neueste Zugang des umfangreichen Sortiments von Vallejo: Die Game Color Extra Opaque Farben, hochdeckende Farben im Geiste der Foundation Farben von Citadel. Wir haben für euch 8 der 16 Farbtöne getestet und anhand von Farbtafeln mit den Foundation Farben verglichen.
Vallejo Extra Opaque

Vallejo bietet ein umfangreiches Sortiment von Model Color, Airbrushfarben, Pigmenten und vielen Zusätzen und Hilfsmitteln an. Besonders die Game Color bietet Games Workshop die Stirn und umfasst eine Farbpalette, die der von Citadel nachempfunden ist. Nachdem Vallejo mit seinen Lavado Washes schon auf die Citadel Washes reagiert hat, folgt nun das Gegenprodukt zu den Foundation Farben. Hochdeckende Farben, die für den schnellen Grundfarbenauftrag geeignet sind.

Die Extra Opaque Reihe umfasst 16 Töne. Die Farben sind in einem 8er und einem 16er Set erhältlich, inzwischen bei manchen Händlern auch schon als Einzelfläschchen. Uns liegt zum Test das 8er Set vor, dass folgende Töne enthält (in Klammern das Foundation Equivalent laut Hersteller): Heavy Blue (Mordian Blue), Heavy Skintone (Tallarn Flesh), Heavy Violet (Hormagaunt Purple), Heavy Red (Mechrite Red), Heavy Bluegrey (Astronomican Grey), Heavy Grey (angeblich Adeptus Battlegrey, entspricht aber eher Gretchin Green), Heavy Green (Knarloc Green) und Heavy Blackgreen (Orkhide Shade).

Das 16er Set enthält zusätzlich Heavy Charcoal (Charadon Granite), Heavy Siena (Calthan Brown), Heavy Brown (Khemri Brown), Heavy Orange (Macharius Solar Orange), Heavy Goldbrown (Ianyden Darksun), Heavy Ochre (Tausept Ochre), Heavy Warmgrey (Dheneb Stone) und Heavy Khaki (Gretchin Green?). Da uns die anderen 8 Farben nicht vorlagen, können wir uns hier nur auf die Herstellerangaben verlassen. Es fällt es mir schwer, Heavy Khaki zuzuordnen, da Heavy Grey schon Gretchin Green recht ähnlich ist. Für Fenris Grey und Necron Abyss gibt es keine Entsprechung.

Praxistest

Die Farben sind in die Vallejo typischen Farbfläschchen mit Tröpfchenzählern gefüllt, was sicher einigen besser als die Flip-Tops von GW gefallen wird. Natürlich ist die Frage, wie gut sich die hochpigmentierte Farbe im Dauereinsatz mit dem für Verstopfung anfälligen Flaschenhals vertragen wird. Dafür bleibt die Farbe aber auch immer frisch – bei den schnelltrocknenden Foundation Farben ein Problem. Die Fläschchen enthalten 17 ml statt 12 wie bei GW, und sind mit 2,50 Euro pro Farbe damit deutlich günstiger als beim Konkurrenten.

Ein kurzer Praxistest mit den Farben zeigt, dass sich die Pigmentierung der Farben auf dem Niveau der Foundation Farben bewegt. Zwei leicht verdünnte Schichten sind also für einen deckenden Auftrag ausreichend. Die Farben von Vallejo scheinen dabei von der Konsistenz her etwas smoother zu sein und trocknen auch nicht ganz so schnell wie die Foundation Farben, was das Arbeiten doch ein wenig leichter und ähnlicher den normalen Farben macht. Die Farben sind weniger anfällig für Klümpchenbildung und das Hinterlassen von Streichspuren mit dem Pinsel, und lassen sich damit auch besser zum Akzentuieren nutzen.

Die Farbtöne

Vallejo Extra Opaque Farbkarte

Beachtet bitte, dass die Farbkarte nur zur Orientierung dient und nicht verbindlich ist, da jeder Monitor eine leicht andere Farbwiedergabe hat und auch durch den Scan die Farben leicht verfälscht wurden.

Nun habe ich die mir vorliegenden Töne mit den vom Hersteller angegeben Entsprechungen der Foundation Reihe verglichen. Es fällt auf, dass Vallejo die Farben nur grob getroffen hat. Ein direkter Wechsel von einer Foundation zu einer Extra Opaque Farbe ist daher nur bedingt möglich. Man sollte die Heavy Opaque Reihe daher eher als eigenständige Palette ansehen. Es gibt auch einige Überschneidungen, dazu gleich mehr, jedoch ist ja auch die Foundation Palette nicht perfekt (Ianyden Darksun ist fast identisch mit Bubonic Brown, Fenris Grey und Shadow Grey liegen sehr dicht beieinander). Da Vallejo jedoch seine Game Color Serie immer direkt gegenüber GW platziert, müssen sie sich wohl auch den Vergleich gefallen lassen.

Heavy Blue liegt in etwa zwischen Fenris Grey und Mordian Blue, Heavy Green ist etwas dunkler als Knarloc Green, ebenso Heavy Bluegrey als Astronomican Grey, Mechrite Red ist ganz gut getroffen, vielleicht eine Spur mehr Terracottafarben (auf dem Scan wirkt Heavy Red deutlich heller als Mechrite Red, in echt liegen die Farben näher beeinander). Heavy Skintone ist ockerfarbener als Tallarn Flesh und würde ich fast schon eher Tausept Ochre zuordnen, als Hautton vielleicht nicht ganz so gut geeignet. Heavy Grey soll angeblich Adeptus Battlegrey ähneln, tatsächlich ist es aber ein Grüngrau, das eher in Richtung Gretchin Green geht, jedoch etwas weniger grün. Heavy Violet ist deutlich dunkler und etwas weniger fliederfarben, von der Helligkeit eher wie VGC Hexed Lichen, jedoch bläulicher. Heavy Blackgreen ist etwas heller und wärmer als Orkhide Shade.

Wie ihr merkt, sind die Extra Opaque Farben etwas eigenständiger, vielleicht hat man auch deswegen nicht versucht, die Farbbezeichnungen denen der Foundation Farben anzugleichen und neutrale Bezeichnungen gewählt. Damit lädt Vallejo zum Ausprobieren ein, wie man die Farben in seine Sammlung integrieren kann. Da einige Farben dunkler als die GW Gegenstücke sind, kann man z.B. gut mit einer Vallejo Farbe anfangen und dann mit der etwas helleren Foundation Farbe trockenbürsten. Sehr gut gefällt mir z.B. Heavy Blackgreen, das ein schönes Dunkelgrün darstellt, dass man mit mit eher gedeckten Grüntönen wie Heavy Green, Knarloc Green oder Goblin Green akzentuieren bzw. heller mischen kann. Endlich mal ein gut deckendes und nicht zu dunkles Dunkelgrün. Heavy Red passt gut als Akzent für Scab Red, noch etwas besser als Mechrite Red. Bei den Brauntönen, die wir leider nicht testen konnten, sind sicherlich auch einige interessante Nuancen dabei, die einem vielleicht besser als das Foundation Gegenstück gefallen könnten…

Fazit

Die Vallejo Extra Opaque Reihe bietet eine hochqualitative, hochdeckende Farbe die sich smooth verarbeiten lässt. Im Vergleich ist sie preiswert, und auch das Farbfläschchen gefällt sicher vielen Leuten besser als die Döschen mit Deckel. Als direkten Umstieg von einer Foundation Farbe eignet sie sich meistens nicht, dafür erhält man weitere hochdeckende Farbtöne, mit denen man spielen kann und die einem vielleicht auch besser als ein bestimmter Ton von GW gefallen. Wie bei Farben so oft kann man keine direkte Empfehlung aussprechen, da alle Hersteller hochwertige Produkte anbieten und sich keine größere Schwäche leisten. Der Mix macht‘s, probiert einfach mal ein paar Vallejo Farben aus und findet heraus, was euch am besten zum Arbeiten gefällt.

Vallejo wird in Deutschland von Fantasy-In vertrieben. Wir bedanken uns bei Fantasy-In für die Bereitstellung eines Testmusters.

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Caledonian Highlander Army Starter

18.06.20182
  • Beyond the Gates of Antares
  • Reviews

Review: Strike on Kar’A Nine

13.06.20189
  • Reviews
  • Terrain / Gelände

Gastreview: Kromlech Tabletop Scenics Terrain

31.05.201817

Kommentare

  • Danke für den Test.
    Da ich ohnehin meistens Vallejo-Farben benutze, werde ich, sobald meine Foundation Farben aufgebraucht sind, auch in diesem Bereich umsteigen.

  • Ein sehr treffender Test, der genau auch meinen Erfahrungen mit dem 16er Set entspricht. Ich persönlich, ziehe die VGC Extra Opaque den Foundation Farben mittlerweile deutlich vor. Man sollte allerdings auch hier kein sofortdeckendes Rot oder Gelb erwarten.

  • Hallo Pentrago, kannst du vielleicht noch deine Erfahrungen bezüglich der Brauntöne teilen? Bei welchem Farbton handelt es sich bei Heavy Khaki und wie gut liegen die Brauntöne an den GW Versionen?

  • Ist vielleicht noch mit einer erweiterung des Sortiments zu rechnen?
    Ich benutze viel Mechrite, da die Farbe großartig als erste schicht meiner Blood Ravens ist, und wäre gerade in Richtung eines derartigen Farbtons an wirtschaftlichen alternativen interessiert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück