von Dennis | 17.07.2009 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer 40.000

Review: Space Marine Land Speeder Storm

Morgen erscheinen im Rahmen der nächsten Planetare Invasion Welle auch zwei Neuheiten für die Space Marines, der Ironclad Cybot und der Land Speeder Storm.
Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder StormLetzteren haben wir in der Redaktion für euch auf Herz und Nieren geprüft.
Der Land Speer Storm ist die neueste Variante des Land Speeders, der mittlerweile sogar Truppen transportieren kann. Man hat aus den Fehlern der alten Bausätze gelernt und die einzelnen Teile sinnvoller im Gussrahmen angeordnet. Dabei umfassen die 3 Gussrahmen insgesamt 99 Einzelteile;

  • Land Speeder Storm
  • Schwerer Bolter
  • Cerberus Raketenwerfer
  • 1 Space Marine Scout Fahrer
  • 1 Space Marine Scout Bordschütze (gehört zum schweren Bolter)
  • 3 Space Marine Scouts mit Boltern
  • 1 Space Marine Scout mit Kettenschwert

Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm

Der erste Eindruck ist überwältigend. Man erhält einen Land Speeder Storm für den gleichen Preis, wie einen regulären Land Speeder und oben drein noch 6 Scouts. Super-Preis-Leistungsverhältnis! Eins der (wenigen) positiven Beispiele für Games Workshops Preispolitik.
Wir sind hier nämlich wieder an dem Punkt der Verhältnismäßigkeit. Der Käufer wird sich begründet fragen, wie kommt es dass ich hier ein Fahrzeug inkl. 6 Scouts für 25 EUR erhalte und auf der anderen Seite für 5 Scouts 20 bzw 22,50 EUR zahle.

Der Land Speeder Storm lässt sich sehr einfach zusammenbauen, die Teile sind passgenau und man merkt hier, dass man aus den Fehlern des alten und neueren Land Speeder Bausatz gelernt hat. Es gibt keine Spaltmaße und etwas, dass bei einigen der neueren Gussrahmen aufgefallen ist, geringe bis keine Gussgrate.

Zwar bietet der Bausatz keine Varianten, aber eine handvoll Taschen und Kästen die über den Land Speeder Storm verteilt werden können. Die offene Bauweise des Storm bietet außerdem eine gute Grundlage für Umbauten, wie Cargo-Transporter oder eine XXL Variante mit langem Laderaum.

GW_LSS1 GW_LSS2

Im Vergleich zum regulären Land Speeder sieht man die Unterschiede und den längeren “Radstand” gut. Insgesamt wirkt der Storm allerdings ein wenig kurz, hier hätte der Bausatz durch aus ein paar Zentimeter länger ausfallen können.

Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm

Eine Frage die, die meisten Käufer des Land Speeder Storms interessiert, ist sicherlich; Kann man die Scouts auch auf Bases kleben und sind Bases enthalten?
Es sind keine Bases außer der Flugbase enthalten, und von den Scouts können 2 ohne Probleme auf Bases gestellt werden, 2 weitere benötigen etwas kleinere Umbauten.

Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm Warhammer 40.000 - Space Marine Land Speeder Storm

Fazit
Ohne den Spielerischen Nutzen des Land Speeder Storm zu bewerten, ist dieser Bausatz alleine als Modell schon ein echtes Muss für jede Space Marine Armee. Sehr dynamisch und mit viel Bewegung erhält man hier für den Preis eines regulären Land Speeders nicht nur die Sondervariante sondern eben noch eine komplette Besatzung.

Der Zusammenbau ging einwandfrei von der Hand und die Mängel der vorherigen Land Speeder Modelle wurden behoben, hier störrten häufig die Passgenauigkeit und Lücken. Es ist auch sehr gelungen, dass die Scouts nicht fest im Storm eingeklebt werden müssen, sondern auch weggelassen bzw. anders positioniert werden können.

Abschließend lässt sich sagen, es gibt keine Argumente gegen den Storm (Mitausnahme der taktischen Aspekte) und wir können hier eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. Einziges Manko, variablere Bewaffnung für den Land Speeder und die Scouts, hier bietet der Codex die Option unter anderem auf Sturmkanone und Multimelter.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • Ist es ohne weiteres moeglich, die Scouts “abnehmbar” zu montieren, oder muesste man dafuer Magnete verwenden?
    Waer naemlich schoen, den Storm waehrend des Tarnsports mit Scouts zu bestuecken, und diese vom Modell zu nehmen, wenn sie aussteigen (und durch einen entsprechenden Trupp auf Bases zu ersetzen).

  • wir werden die scouts direkt auf base setzen weil die von der pose her recht gut aussehen,gegebenfalls die base dementsprechend gestalten

  • “Der Käufer wird sich begründet fragen, wie kommt es dass ich hier ein Fahrzeug inkl. 6 Scouts für 25 EUR erhalte und auf der anderen Seite für 5 Scouts 20 bzw 22,50 EUR zahle.”

    Den Grund kann ich mir schon vorstellen.
    GW hat wahrscheinlich gemerkt, dass seit dem neuen Codex:SM sogut wie niemand mehr Scouts kauft. Um den LS Storm einigermaßen verkauft zu kriegen, haben sie scheinbar nochmal stark am Preis gedreht.

  • Naja, der nächste Codex komt bestimt (BT meine ich jetzt)
    Passt eigentlich der Multimelter aus dem “normalen” Landspeeder-Bausatz auf die Führung im Storm?
    Schließe mich Falk da mal an und füge noch dazu, das ein Taxi für meinen Teleport-Peilsender auch nicht wirklich von Nachteil ist, auch wenn er erst hilft, wenn der Trupp abgestiegn ist und etwas Abstand gewonnen hat, was aber ein LS recht schnell schaffen sollte.

    Wo wir gerade die Scouts mit im Gespräch haben: Hab nur ich das gefühl oder sind die Arme der normalen Scouts von der Passgenauigkeit etwas misslungen? Ist das bei denen hier besser?

  • Meine Frage wäre, ob ich den multimelter von einem Trike nehmen könnte. Davon habe ich nämlich einen pbrig.

  • Der Scout am schweren Bolter hat der ein “abgesägtes” Bein, dass direkt auf den Sitz platziert ist? wenn ja, wäre das nicht so schön und würde den Bausatz weit weniger attraktiv machen.

  • schau dir die Bilder vom Zusammenbau an, da erkemnnt man ganz genau, dass die Besatzung komplett einzeln gebaut wird. Also kein “abgesägtes” Bein.

  • Wolf359 :

    Meine Frage wäre, ob ich den multimelter von einem Trike nehmen könnte. Davon habe ich nämlich einen pbrig.

    Ja die passen daran. Könnte man problemlos austauschen.

  • Der Ahnungslose :
    schau dir die Bilder vom Zusammenbau an, da erkemnnt man ganz genau, dass die Besatzung komplett einzeln gebaut wird. Also kein “abgesägtes” Bein.

    Hättest du genauer hingeschaut wäre dir vielleicht aufgefallen, dass bei dem Bild mit der Besatzung genau ein Mitglied fehlt…und nun rate mal welches und warum ich so blöd frage …. Außerdem, was ist das für eine Begründung? nur weil die Miniaturen einzeln aufgebaut werden, heisst das noch lange nicht, dass das Bein als solches komplett sein muss. Für mich sieht das auf den Bildern aus, als wenn der Rest des Beines ab dem Knie im Sitz verschwindet. Deswegen bleibt meine Frage weiterhin bestehen, ob das jemand bestätigen kann oder ob ich vielleicht wirklich einen Knick in der Optik habe.

  • Naja der wird ja nicht gezeigt der schwere Bolter Schütze, aber ich meine am Gussrahmen zu erkennen dass das Bein einfach nur in stark eingeknickter Position steht, kann das jemand bestätigen?

  • ich meinte vor allemn das erste Bild des LS selbst, da sieht man die Bank sehr gut, komplett ohne Bein oder ähnliches. Ich hätte mich eventuell klarer ausdrücken sollen.
    Auf dem letzten Bild meine ich außerdem zu erkennen, dass der Schütze mit dem rechten Bein auf der Bank kniet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen