von Dennis | 23.02.2009 | eingestellt unter: Avatars of War, Reviews

Review: Avatars of War – Arena Deathmatch

Die spanische Miniaturenschmiede um Felix Paniaqua hat ihre Reihe der „Avatars of War“ um ein eigenes Regelwerk, Arena Deathmatch, ergänzt. Von der Malcommunity MaxPaint haben wir ein Regelwerk zur Rezension zur Verfügung gestellt bekommen.

Avatars of War

Was bietet also das Erstlingswerk Arena Deathmatch? Kann es mithalten mit den anderen Systemen auf dem Markt und was erwartet uns im inneren des Buchs?

Worum geht es bei Arena Deathmatch?
Wie der Name es schon erahnen lässt, schlagen sich hier mehrere glorreiche Krieger in einer Arena. 2 oder mehr Spieler verteilt auf 2 Teams führen kleine Gruppen aus Gladiatoren gegeneinander in die Arena. Dort treffen sie allerdings nicht nur auf die gegnerische Gruppe sondern auch auf Bestien und die Unterstützung ihrer Fans.
Die Kriegerbanden umfassen, je nach Spielgröße, zwischen 4 und 8 Avatars of War und die Partien werden in Arenen ausgetragen die in etwa 60×60 bis 80×80 cm groß sind.
Es wundert ein wenig, dass es so lange gedauert hat, bis ein Gladiator-Skirmish erschienen ist.

Avatars of War - Arena Deathmatch

Was bietet das Regelwerk?
Das Regelwerk ist 140 Seiten dick und kommt komplett koloriert. Für einen Preis von 25 EUR ist das ein sehr solides Angebot. Neben den Regeln für Arena Deathmatch, deckt das Regelwerk die Profile für 12 Avatars of War, 1 Bestie und 2 Ultra Fangruppen ab. Zusätzlich findet sich im Buch ein umfangreicher Hintergrund zu den Darklands, in denen die Ereignisse der Arena Deathmatch stattfinden.

Avatars of War - Arena Deathmatch

Ebenfalls sehr hilfreich sind die Bemaltipps vom Malprofi Mike McVey und die Geländebauanleitung zum Bau einer eigenen Arena. Dem Regelwerk liegen außerdem noch Geländetexturen zum ausdrucken bei.
Wer sich vor dem Kauf einen Eindruck des Regelwerks machen möchte, kann dies mit einer 72 DPI Version, die Avatars of War kostenlos zum Download anbietet.

Avatars of War - Arena Deathmatch

Wie spielt sich Arena Deathmatch?
Das Regelwerk deckt alle 12 Avatars of War sowie einem Unique Charakter (Goblin König), mit Ausnahme der beiden neuen Chaoshelden, ab. Diese werden auf der Homepage zum Download angeboten.
Vor Beginn des Spiels kauft sich jeder Spieler für ein bestimmtes Budget seine Krieger zusammen. Interessant ist bei Arena Deathmatch, dass das Einkaufen nach der Rekrutierung noch nicht abgeschlossen ist. Hier können die Avatare noch gegen Gold aufgewertet werden mit Profilverbesserungen und zusätzlichen Fähigkeiten. Außerdem kann man seine Bande noch mit Anhängern ausstatten, ähnlich wie dem Fanfaktor bei Blood Bowl. Zum erstellen seiner Bande hat Avatars of War einen praktischen Band Maker auf ihrer Homepage angeboten.

Avatars of War - Arena Deathmatch

Arena Deathmatch greift wie viele andere Skirmish ebenfalls auf den W10 zurück. Das Spiel ist in Spielzüge mit Phasen unterteilt. Die Abwandlung des klassischen I-GO-YOU-GO bringt etwas mehr Dynamik ins Spiel. Die Initiative wird zu Beginn jedes Spielzugs ausgewürfelt und dann geht man abwechselnd durch die Phasen. Die Reihenfolge ähnelt grob der anderer Systeme, Pflichtbewegungen, Magie, Fernkampf, Nahkampf. Interessant ist hier auch, dass ein Modell nach dem es aktiviert wurde, später im Spielzug noch mal Aktionen durchführen kann, sofern es noch Aktionen übrig hat. Dies klingt im ersten Moment etwas störend für die Übersicht, ist aber aufgrund der geringen Anzahl an Miniaturen gut umsetzbar und ermöglicht actionreichere Taktiken.Ich besitze das Regelwerk, was nun?
Das Regelwerk für sich ist abgeschlossen, zusätzliches Spielmaterial findet sich auf der Homepage. Das einzige was neben Gelände (hier genügt weit aus weniger Gelände als bei anderen Spielen) zum Spielen benötigt wird, sind Miniaturen.
Diese bietet Avatars of War für zwischen 10-12 EUR pro Miniatur an. Die detaillierten Miniaturen im 28/30mm Maßstab sind ihr Geld wert und werden auch häufig als Charaktermodelle für andere Systeme eingesetzt. Dies ist wegen eckigen 20 bzw. 25mm Bases, die Arena Deathmatch verwendet auch problemlos möglich und verhindert Kompatibilitätsprobleme, wie diese bei historischen Systemen häufiger vorkommen.
Der Kostenpunkt liegt pro Bande, sofern man nicht bereits adäquate Miniaturen besitzt, bei etwa 40-50 EUR.

Avatars of War - Arena Deathmatch

Fazit
Arena Deathmatch ist ein interessantes Spiel, dass zwar das Erlebnis Tabletop nicht neu erfindet aber ein solides Regelsystem bietet, welches mit wenig finanziellem Aufwand für Kurzweil sorgt. Die gelungenen Miniaturen haben schnell Anhänger gefunden, das Regelwerk wird dem sicherlich folgen und ist für den einen oder anderen Fantasy begeisterten Hobbyisten ein interessantes Nebensystem.

Avatars of War - Arena Deathmatch

An einer deutschen Übersetzung wird gearbeitet. Wer sich persönlich einen Eindruck vom Avatars of War Team und dem Arena Deathmatch System machen möchte, kann dies im April auf der RPC 2009 in Köln. Dort sind die Spanier mit einem Stand vertreten und werden mit Unterstützung von MaxPaint ein paar Demorunden anbieten.

Link: Avatars of War

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Avatars of War

Avatars of War: The FeliX FILES

23.07.20173
  • Avatars of War

Angebot der Woche: 30% auf Avatars of War

30.01.2017
  • Avatars of War

Avatars of War: Hartplastik Gargoyles

22.09.201630

Kommentare

  • @Max Paint
    Hi, du hast ja schon das ein oder andere Spielchen gemacht. Wie lange dauern diese in etwa? Du scheinst ja davon richtig begeistert zu sein, warum gerade dieses Spiel und nicht andere Skirmisher?

    Gibt es eigentlich inzwischen irgendwo mal einen (bebilderten) Spielbericht?. Finde das Regelwerk nämlich doch recht umfangreich und es gibt bisher keine Schnellstartanleitung.
    Grüße
    Auster

  • Also ich kann nur sagen, das sie Spanier echt nette leute sind. Hatte bei meiner Bestellung probleme mit Paypal, war aber keines für Johanna. Also bin echt schon auf mein erstes spiel gespannt.

  • @Auster
    Die Spieldauer ist abhängig davon, wie viele Avatare Du aufstellst. Ich sag mal so 1,5-2 Std für Kämpfe bis 4 Avatare. Die Regeln sind eigentlich sehr gut ausgefeilt und nach zwei bis drei Spielen kommt man mit der Schnellübersicht allein gut aus.

    Was mir halt besonders gefällt ist die Idee der Gladiotorenkämpfe, auch wenn das Genre Tabletop an sich sicherlich nicht neu erfunden wurde. Aber wie will man das auch bewerkstelligen? 😉

    Ein Bebildeter Spielbericht wäre mal ne interessante Sache. Mal sehen, ob wir das nächste Mal ein paar Photos knippsen können. Aber dazu bräuchten wir definitiv bemalte Modelle und damit sind wir lang noch nicht fertig 🙂

    Grundlegend ist man frei, alle Avatare, die man mag, aufzustellen. Die Modelle kann man unterschiedlich ausrüsten und bei den kommenden Miniaturen wird es immer mehrere Optionen geben.

  • @Siamtiger
    Das wäre wirklich mal eine schöne Idee. Müsste man aber auch mal dem Team Vorschlagen, da ich denke, dass mangelnde Spielberichte bisher einer der Hauptgründe ist, dass das Spiel recht unbekannt/wenig gespielt wird.

  • Spielberichte auf der RPC sollten kein Problem darstellen 😉 eine schicke Promo- Arena wird es auf der RPC in jedem Fall zu sehen geben und daraus werden wir Sicherlich einen sehr netten Spielbericht zusammenfassen können.

    @Auster: also wird erledigt!

    es wird übrigens fleißig an einer deutschen Übersetzung gearbeitet…

    LG

    Basti

    P.S.: für weitere Anregungen sind wir wirklich dankbar 🙂

  • @sickhase
    Hey das sind ja echt super Neuigkeiten, bis wann denkt ihr wird die deutsche Übersetztung fertig sein? Gibts die dann auch zu kaufen oder nur zum downloaden?
    Auf die Spielberichte bzw. Messebericht freue ich mich schon, wo wird der dann veröffentlicht? Auf der ArenaDeathmatchseite/forum oder hier irgendwo?

    Grüße
    Auster

  • @Auster: ich denke ein bisschen wird man sich noch gedulden müssen…
    Ich möchte mich jetzt aber auch nicht mit fremden Federn schmücken – die Übersetzung ist bisher zu einem sehr großen Teil nicht von mir 😉 ich kann denke ich soviel verraten das ein großteil der Regeln bereits Übersetzt wurde (und das richtig gut!) dass das ganze auch noch Korrektur gelesen werden muss um den ein oder anderen Fehler zu verbessern 😉

    Ob es dann ein gedrucktes Regelwerk geben wird – warten wir mal ab 😉

    Auf der RPC wird es auf jedenfall aber deutsche Demospiele geben und mit Sicherheit die ein oder andere lustige Aktion 😉 vorbeischauen wird sich lohnen – mit ein wenig Glück haben wir bis dahin auch bereits die ersten Sachen auf deutsch, die wir präsentieren können

    Liebe Grüße

    Basti

  • Sorry für das rauskramen dieses etwas älteren Post´s … Gibt es schon Neuigkeiten über die deutsche Übersetzung des Regelwerks ?

  • Euch wenn eine etwas ältere News ist:
    Vielen Dank für die Review.
    Seitdem man langsam mal wieder die Tage im Park verbringen konnte, hat mir nur etwas zu lesen gefehlt. Das Regelbuch waren definitv gut angelegte 25 € und liest sich sehr gut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen