von Dicemonger | 04.07.2009 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Games Workshop: Inhalt der Black Box

Bzlg. der “Black Box” gibt es ernüchternde News. Dabei soll es sich weiterhin lediglich um eine Promo-Box für Händler handeln.

Games Workshop Logo

Der Inhalt ist zwar weiterhin nicht 100% geklärt, aber es werden einige der September Releases enthalten sein. Neben eher “trivialen” Gegenständen wie dem Farbbecher und der Mischpalette (geformt wie ein Schild) – Preis liegt bei 3,95 EUR jeweils), dürften auch die ersten Plastikboxen der Space Wolves enthalten sein.

Dazu aber spätestens ab August mehr Details.

Ansonsten noch ein paar allgemeinere Dinge:

Falls / Wenn (wir sind für letzteres) ein Thunderhawk aus Plastik erscheint, wird dieses wohl 150 – 180 EUR kosten.

Angeblich soll es manchen Premiumhändlern möglich sein, Forge World Produkte beziehen zu können.

Die Mail-Order Freigrenze ist gut angekommen, aktuell wird über fortbestand und weitere Optimierungen seitens der Bezahlmöglichkeiten verhandelt.

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Generals Handbook 2017 und Xenos Gelände

19.08.20175
  • Warhammer / Age of Sigmar

Forge World: Rogue Idol

19.08.20172
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Season of War Firestorm

18.08.201723

Kommentare

  • 150 bis 180Euro wäre in meinen Augen ein aktzeptabler Preis und ich würde mir sofort eins holen.

  • Wenn du vom Thunderhawk redest, ich wäre auch dabei

    Zu Premium-Händlern und Forgeworld: Wäre es nicht sinvoller, erstmal die möglichkeit zu schaffen, Forgeworld-Produkte im normalen GW-Laden zu kaufen/bestellen? Ich denke einer der Punkte, die die meisten davon abhalten wird, bei FW zu bestellen ist, dass es (fast) nur den englischen shop gibt, und man dafür ne Kreditkarte braucht.
    Diejenigen die zwecks erspaarniss sowieso schon in england bestellen, sind davon ausgenommen, aber es gäbe sicher genügend Leute, die bei erleichterter Verfügbarkeit auch was kaufen würden, und wenn es auch nur kleine mengen pro kunde wären.
    Wäre doch ein guter anreiz für GW

  • Der Ahnungslose :
    aber es gäbe sicher genügend Leute, die bei erleichterter Verfügbarkeit auch was kaufen würden, und wenn es auch nur kleine mengen pro kunde wären.
    Wäre doch ein guter anreiz für GW

    Falsch, durch die Gewissen (auch preisliche) exklusivität ist Forgeworld sehr Attraktiv. GW wird doch nicht die Gans schlachten die Goldene Eier legt.

    Was aber stimmt ist eine Angleichung der Bücher in der Englischen Mailorder schon möglich werden Premiumhändler die Möglichkeit erhalten die Imperial Armour Bücher zu bestellen. (Ohne echten Rabatt ca 10% bis 20% was nach Märchen nen Witz ist).

    Die Blackboxes werden ganz sicher Spacewolves enthalten und zwar die Blackbox im September da im Oktober die SW dran sind. Die Blackboxen werden dem Endkunden auch weiterhin nicht zugänglich sein, sondern nur GW Ladenlokalen und zerfizierten Premiumhändlern.

    @Plaste Thunderhawk: Glaube ich erst wenn ich es in en Händen halte, hier ist offensichtlich viel Wunschdenken im Spiel.

  • R3@17y.5y5 :

    Der Ahnungslose :
    aber es gäbe sicher genügend Leute, die bei erleichterter Verfügbarkeit auch was kaufen würden, und wenn es auch nur kleine mengen pro kunde wären.
    Wäre doch ein guter anreiz für GW

    Falsch, durch die Gewissen (auch preisliche) exklusivität ist Forgeworld sehr Attraktiv. GW wird doch nicht die Gans schlachten die Goldene Eier legt.
    l.

    @R3@17y.5y5

    Sehe ich ähnlich, der größte Reiz bei FW liegt ja darin das man es nur “schwer” bekommt.
    Wenn man allerdings Zugang hat, dann relativiert sich das ganze.

    Wer sich FW Produkte leisten kann, der wird auch eine Kreditkarte besitzen. Die gibt es ja eh heute
    oft so zum Giro-Konto.

  • ähh kennt jemand tinbitz, da kann man sich die kreditkarte sparen,
    aber aufpassen nach der Qualität müsst ihr trozdem noch schaun
    und ich weiss leider nicht wie es mit dem umtauschen ist da ich
    es nicht probiert habe ;(

  • Also ich würde auch eher sagen, dass GW anfängt Forgeworld Produkte über ihre eigenen Läden zu vermarkten, da hier der Absatz (anstatt über Forgeworld) deutlich höher sein wird, als über FW. (Siehe Baneblade und Stampfa(?) der Orks).

    Mich und viele die ich kenne schreckt die Forgeworld exklusivität eher ab, als das sie einlädt.

  • jorka :
    ähh kennt jemand tinbitz, da kann man sich die kreditkarte sparen,
    aber aufpassen nach der Qualität müsst ihr trozdem noch schaun
    und ich weiss leider nicht wie es mit dem umtauschen ist da ich
    es nicht probiert habe ;(

    Sofern es ein Anspruch ist, der gegen FW geltend gemacht werden kann, kein Problem.

  • jorka :ähh kennt jemand tinbitz, da kann man sich die kreditkarte sparen,aber aufpassen nach der Qualität müsst ihr trozdem noch schaunund ich weiss leider nicht wie es mit dem umtauschen ist da iches nicht probiert habe ;(

    Tinbitz?! Wenn du zuviel geld hast, kaufe dort oder über ebäh deinen Forgeworldkram. Der Aufschlag, den die dort berechnen, ist auch nach Abzug der % einfach zu teuer. Ja, der Shop will auch was verdienen, aber such dir ein paar Leute und macht eine Sammelbestellung direkt. Ihr bekommt so viel mehr fürs Geld.

  • Wer zuviel Geld hat, kauft Forge World auf dem Games Day mit dem Umrechnungskurs von 1,5 zzgl. Eintrittsgeld.

    Das ist die eigentliche Unverschämtheit. Ebenso wie man auch kein Pfund in Bar annimmt auf der Messe.

  • Die Blackboxen werden dem Endkunden auch weiterhin nicht zugänglich sein, sondern nur GW Ladenlokalen und zerfizierten Premiumhändlern. Die sache mit den Premiumhändlern würde ich gerne erklärt haben.

  • Blackbox ist GW-intern die gebräuchliche “Abkürzung” für die Boxen die vorab an die GW-Läden verteilt wurden, und enthält Gußrahmen die nicht bei der “normalen” Promotionbox enthalten sind, an die jeder Händler kommt.
    Zusätzlich gibt es nun ein Premiumhändlerprogramm, wodurch man als Einzelhändler eine Art “GW-Aussenstelle” wird. Und alle Vorteile davon geniesst: Testmalminis, Testspiele etc. und halt auch die Black-Box.
    Um Premiumhändler zu werden muss man eine ganze Menge Kriterien erfüllen und beibehalten, also ausreichend Spielfläche, komplettes Programm vor Ort usw.
    Das dürften allerdings nicht viele werden in Deutschland, da die Anforderungen an den Umsatz schon recht hoch sind, wie ich gehört hab.

  • @Siamtiger
    leider war mir das nicht bewust und
    jetzt liegt das schon einige zeit zurück.

    @Soulseeker
    ne, FW hat mich leider nicht überzeugt.
    Für manche kunden sollte man lieber qualitäts
    kontrollen einführen, sonst sieht man sie nie wieder 🙂

  • Witzig dass man in Wien 1 schon seit immer bei FW bestellen konnte (Die haben manchmal sogar Imperial Armour Bücher dort).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen