von bkredaktion | 15.06.2009 | eingestellt unter: Allgemeines, Herr der Ringe, Warhammer 40.000, Warhammer Age of Sigmar

Games Workshop: Games Day 2009 in Köln

Im August findet auch der deutsche Games Day statt, wie gewohnt in Köln im Gürzenich.

Games Day 2009

Am 16. August 2009 findet der 11. Deutsche Games Day im Gürzenich zu Köln statt. Ein ganzer Tag im Zeichen des Hobbys mit vielen Programmpunkten, die euch ein unvergessliches Erlebnis und eine wunderbare Zeit bereiten werden.

Auf den folgenden Seiten wollen wir euch einen Einblick in die Highlights des diesjährigen Games Days bieten. Natürlich wird es neben diesen Highlights noch etlichen andere Programmpunkte geben, die du an diesem Tag erleben und genießen kannst.Wir freuen uns auf euren Besuch und sehen uns auf dem Games Day 2009!

Preis für das Ticket im Vorverkauf liegt bei 20,00 EUR / Megaticket 40,00 EUR.

Wir sind mit der Redaktion ebenfalls vor Ort.

Quelle: Games-Workshop

bkredaktion

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter

Kickstarter: My Last Sunrise

17.08.20172
  • Fantasy
  • Kickstarter

Darkholds: Ancient Barrows Kickstarter

17.08.20177
  • Fantasy
  • Kickstarter

The Lawgiver, Unmasked: Kickstarter läuft

17.08.2017

Kommentare

  • Bei aller Liebe, doch für das Geld kaufe ich mir lieber Püppchen.

    Letztes Jahr war einfach nur bescheiden und wozu für eine reine Verkaufsveranstaltung ohne Rabatt noch Eintritt bezahlen?!

    Die Spinnen doch, die Engländer!

    Spätestens nachmittags sind die ganzen Neuheiten ohnehin im Netz und der Forgeworld-Kurs von denen ist ein Witz.

    Außerdem gibt es im Gürzenich noch nicht einmal eine Klimaanlage.

    Das saugt einfach nur noch und bis auf den Golden Demon gibt es für mich nichts sehenswertes.

    Also, ohne mich.

  • ” Außerdem gibt es im Gürzenich noch nicht einmal eine Klimaanlage. ”

    Da fühlen sich ja viele dann sehr heimisch 🙂 Besonders am FW Stand wenn se endlich mal mit anderen Menschen kuscheln dürfen……

    20 € für´n Ticket. Echt die spinnen doch für das was se jedes Jahr bringen.
    Es macht NUR Spass, wenn du als Club ausstellst und dich mit den Leuten unterhalten kannst. Als reiner Besucher hatte ich schon nach 1 Stunde alles gesehen und die Schn…e vollgehabt.

  • Letztes Jahr war für mich das letzte Mal dass ich da war.Es war einfach nur enttäuschend. Die groß angekündigte Warhammer Fantasy Ausstellung war ein Witz.

    Bei Forgeworld war so ein großer Andrang und die Verteilung auf den Stand so mies,dass meine Freunde und ich 1,5 Stunden gewartet haben und dann habe ich bis auf ein paar Ultramarines Symbole nix bekommen.Mein Kumpel der sich die Khorne Conversion Teile kaufen wollte noch weniger.

    Das mit der Klimaanlage kann ich nur bestätigen.Die Luft ist sehr stickig.

    Die Neuheiten letztes Jahr konnte man in der Haupthalle am GW-Stand schon kaufen(Dunkelelfen Modelle).

    Für mich war das zuviel Stress und es ist zu wenig dabei rumgekommen

  • Ich war letztes Jahr auch total enttäuscht worden, für eine Jubiläumsveranstaltung war das einfach zu wenig. Hab mit einem großen Diorama wie 2001 ein gerechnet, aber die gezeigten Dioramen waren fast alle vom Vorjahr. Die WHF-Ausstellung war ein Witz und die Neuheiten-Vorstellung ebenso. Vorallem durfte man die nicht die Blackreachmodelle nicht fotografieren und draußen im Flur stand eine Vitrine mit bemalten BR Modellen der Belegschaft, die frei zugänglich war….

    Der Eintrittspreis für das Megaticket ist ansich ok. Für ein normales bedrucktes T-Shirt bezahlt mal man auch um die 15 Euro. Für eine Zinn-Mini um die 12 Euro und schon ist man bei 27 Euro. Der Rest von 13 Euro ist in Ordnung. Allerdings ist das Argument, das man früher reinkommt, fürn Hintern, da die Bude ab 9 Uhr voll ist, denn die meisten haben ein Megaticket…

    Das es auf einer Hausmesse keine Prozente gibt ist eine Unverschämtheit. Ich glaube ich werde Waylandgames mal anschreiben, vielleicht sponsern die mir ein T-Shirt für den Games Day ;).

    Das Beste am Games Day sind einfach die Golden Demon Figuren und manche Spieltische, da kann man sich maltechnisch ein paar Ideen holen.

  • Der Preisanstieg bei den Tickets ist echt unglaublich. Muss mal mit dem örtlichen Einzelhändler sprechen, ob ich für den fahren kann.

    Wollte eigentlich gerne mal wieder zum GD fahren. War jetzt 4 Jahre nicht mehr da. Aber bei dem Ticketpreis überleg ich mir das nochmal.

  • @Dom:
    …da kann ich DIr nur 100% Recht geben!

    @all:
    Die Wartezeiten sind echt zu arg! Bei FW sollte jeder selbst alleine, mit Freunden od. über einen Hobbyclub direkt via I-Net bestellen, dann sind die Konditionen auch wesentlich lukrativer!!!

    Speed Painting sowie den Umbauwettbewerb im 1. OG fand ich klasse und vor allem sehr abwechslungsreich!
    Kleiner Wehrmutstropfen ist jedoch, dass der BEsucher auch hier sehr, sehr lange anstehen und Geduld haben muss ein geeignetes Plätchen zum Malen bzw. Umbauen zu bekommen! 🙁

    Ich bin der Meinung, dass die Herren von GW mindestens den letztjährigen Golden Demon Finalisten bzw. Trophäen Gewinnern freien Eintritt zum Event gewähren sollten!

  • Die GD Finalisten / Gewinner dürften doch durch den Erlös eben jener Figuren, über genügend liquide Mittel verfügen, das Ticket zu bezahlen.

  • @Siamtiger:

    Inwiefern den Erlös/ Verkauf der GD-Figuren?!

    Macht GW etwa den Finalisten/ Siegern ein Angebot zum Abkauf der Minis?!

    Ich dachte die haben NUR Rechte an den abgelichteten Bildern in digitaler Form?!

    Mit der Bitte um Antwort! Thx.

  • Man munkelt, dass es jenseits des großen Teich Spieler / Sammler gibt, die horrende Preise zahlen für bemalte Miniaturen. Vor allem wenn diese von GD Gewinnern bemalt wurden.
    Zu mindest refinanzieren sich viele so.

  • Horrende Preise nicht, aber schon gern mal 1000-2000€ für einen Goldenen Demon Beitrag… Wenn man da aber die Stundenlöhne ausrechnet, ist Hartz IV besser 😀

    Ich fand den GD letztes Jahr auch etwas enttäuschend, die Mitarbeiter waren aber auch einfach nur mies drauf. Warum, weiß ich nicht – die Jahre zuvor war es viel besser. Vielleicht wird es dieses Jahr wieder besser, nur weil’s ein mal Mist war, muss das ja nicht immer so bleiben.

    Nur muss sich GW auch mal ein wenig anstrengen, auch was aus dem Event machen zu wollen. Nur Eintritt nehmen und dann nix bieten ist ja auch nicht wirklich ein Konzept.

    Übrigens: Die Jubiläumsausstellung letztes Jahr war sehr geil – und die Mitarbeiter aus England super freundlich.

    Ach ja: Liebe GW Mitarbeiter, die das hier lesen: Stellt euch mit dem Verkauf der GD Minis nicht so an. “Mehr als 5 dürfen wir nicht abgeben!” Jedes mal muss ich von Verkäufer zu Verkäufer rennen und darum BETTELN, mein GELD bei euch abzugeben. Lächerlich.

  • @Zaphod Naja, das umbauen macht auch spass, man muss die Miniatur nicht unbedingt behalten…
    meinen bisher gelungensten Umbau (Nazgûl im Horizontalflug) hab ich auch net behalten:
    die Mini war von nem freund. Bilder (und die Trophäen) reichen völlig aus, bei 1500€!

  • Ich war dreimal dabei. Das langt mir vollkommen, das wurde von mal zu mal schlechter. Mann kann innerhalb einer Stunde alles sehen, muss aber 1 bis 2,5 Stunden am Forgeworldstand anstehen, der dann fast leergekauft ist. Die BL Stände waren auch nie wirklich groß.

    Was die Dioramen angeht, die wiederholen sich manchmal und wer bemalte Minis guter Qualität sehen will der ist mit http://www.coolminiornot.com oder besser bedient. Die Clubs findet man auch mit ein bisschen googlen im www.

    Das ganze ist ne Tupperparty, halt nur mit GW-Minis aber mit genausoviel Hirn.

    Nicht zu empfehlen, außer man war noch nie da gewesen. Dann sollte man hingehen und sich ein Bild machen, aber sagt hinterher nicht wir hätten euch nicht gewarnt.

    @Siamtiger
    Wann macht ihr endlich mal ne Presentation der wichtigen Foren? (Bemalforum, CMON, … ;halt alles wo man den Namen Zaphod lesen kann)

  • Zaphod Beeblebrox :Horrende Preise nicht, aber schon gern mal 1000-2000€ für einen Goldenen Demon Beitrag… Wenn man da aber die Stundenlöhne ausrechnet, ist Hartz IV besser

    Ich finde 1000-2000€ schon recht horrend für eine Miniatur oder bestenfalls einen kleinen Trupp, auch wenn du vermutlich recht hast, was den Stundenlohn angeht.
    Damit ist aber auch eine Frage (zumindest teilweise) beantwortet, die sich mir letztens stellte, nämlich die Frage, warum manche Leute von Games Day zu Games Day reisen, um mit ihren Figuren anzutreten.

    Wenn ich geneigt wäre, solche Summen für bemalte Figuren zu investieren, würde ich aber eher bei den Leuten anfragen, die die Schaustücke für verschiedene Hersteller bemalen. Marike Reimer, Jen Haley oder so.

  • Was haben wir mit einer Präsentation der vermeintlich wichtigen Foren zu tun?

    Das Malen ist ein Teil des Hobbies, entfernt sich aber immer weiter davon. Daher …

  • ich hatte eigentlich geplant da zu sein und hätte auch generell auch kein problem damit gehabt mal meine wölfe und die ganzen rc-panzer auszustellen. eigentlich woltle ich sogar mal wieder in der offenen mitmachen. aber denkste ! – hand gebrochen, 12 wochen gips. alle projekte auf eis. – naja ist wohl ein omen. dann werde ich wohl nciht der erste sein, der nen ferngesteuerten panzer beim gd abgibt.
    zu den preisen für manche minis. . das verrückte ist eigentlich nicht 1000 euro für ne demongewinnermini zu zahlen. das verrückte ist, dass man wenn man sie nicht gerade 5 jahre behält ggf wieder mit gewinn weitervrekaufen können wird. aber das ist dennoch recht hirnverbrand, weil es ja durchaus bessere und sicherere wege gibt aus 1000, 1200 zu machen. weiter ist es irgendwie doch auch verrückt, dass es leute gibt die rund hundert stunden in eine einzelmini stecken, oder?!. (mich eingeschlossen – wobei es bei immer ein wenig größere projekte und im grunde nur selten einzelminis sind. und wenn dann gehört bei mir der umbau auch mit dazu.) d.h. 100 stunden und dann für 1000 vertickt sind immerhin 10€ stundenlohn. für das das es “nur” darum geht ne mini in nem standard anzumalen, die für die jeweiligen profis zur selbstverständlichkeit geworden ist, eigentlich n fairer preis.
    aber bei mir stellt sich auch immer die frage, ob es den leuten nciht verdammt schwer fällt sich von den kleinen schätzchen zu trennen. – ich habs für meinen teil noch nie fertig gebracht mich auch nur von einer meiner minis zu trennen. trotz teilweise ebenfalls 5-stelliger angebote. hmm. aber ich bin ja auhc kein profi und kann von dem her vermutlich gar nciht nachvollziehen wie es ist beinahe jedes jahr nen demon zu gewinnen, bzw ernsthaft damit bereits im vorfeld rechnen zu dürfen. hätte ich ne ganze vitrine voller demonwinners und bräuchte dringend geld würde ich ggf auch nen teil davon verkaufen … – hmm gut möglich.
    .
    zum games day allgemein: was ich sehr sehr schade finde, ist, dass es jedes jahr irgendwie das selbe ist. die tische sind mitunter sehenswert, ebenso die der clubs und natürlich die vitrinen vom wettbewerb. hat man sich das nach 2 stunden alles angeschaut kann man eigentlich wieder heim gehen. da könnte gw wirklich deutlich mehr draus machen. die preise für die tickets sind insofern erklärbar, als dass das angebot und nachfrage den preis anscheinend erlauben. immerhin will jeder mal da gewesen sein. manche sogar mehrfach. die teilnehmer vom wettbewerb und clubs natürlich ebenso. und da der strom junger nachwuchshobbyisten ansch nicht abreist werden da wieder genug leute hingehen.
    wenn es wenigstens einige tolle gewinnspiele und sonderangebote oder spezialdeals gäbe … – oder wenigstens die eine oder andere berühmte armee ausgestellt werden würde ….
    .
    aber dennoch freu ich mich schon auf die bilder der diesjährigen demon-beiträge.

  • Ich hab es mir angetan -> Games day 2009. Mit vielen Erwartungen bin ich dort hin und mit noch mehr Enttäuschungen wieder weg. Nach ca. 1 1/2 Std. hatte ich alles gesehen (20min nur für´s Anstellen in die “Forge-Welt”). Durch die fehlende Klimatisierung kam ich mir zusätzlich vor wie ein Doppelseitiges Klebeband. Das würde man ja noch in kauf nehmen, aber da die ganze Vorstellung nicht besonders war und man eine Menge Geld ausgegeben hat, war das mein letzter Besuch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen