von Dennis | 21.11.2009 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Forge World: Tzeentch, Herrscher des Wandels

Lange, lange hat es gedauert. Nun ist der Big old Bird Tzeentch, der Herrscher des Wandels von Forge World endlich fertig.
Forge World - Lord of Change Forge World - Lord of Change Forge World - Lord of Change Forge World - Lord of Change

Das Modell wird ab dem 30. November verschickt.

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz bezogen werden.

Quelle: Forge World

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Nightvault Preorders

22.09.20183
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoS: Warhammer Underworlds – Nightvault Vorschau

21.09.201814
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoS: Warhammer Underworlds Nightvault Preview

17.09.201819

Kommentare

  • Herrlich, da freu ich mich mal drauf – als Thousand Sons Spieler echt „nützlich“ ^^.
    Bleibt nur zu hoffen, dass eben diese mal auch ein schönes Umbauset wie Death Guard oder World Eaters erhalten

  • Auch wenn der Detailgrad echt unschlagbar ist, die Position ähnelt dem „normalen“ GW-Produkt für meinen Geschmack zu sehr.
    Schade, dass die Flügel so langweilig sind

  • Irgendwie finde ich die Körperhaltung sehr unnatürlich und die Flügel sind wirklich sehr langweilig.
    Sehr gut hingegen gefallen mir der Stab und das, was er da mit der rechten Hand beschwört.
    Trotzdem hoffe ich, dass die Sororita ihn erledigt…

  • Forgeworld hat einfach zu lange gewartet um diese Miniatur fertigzustellen … unser kleiner Freund (nennen wir einfachhalber mal BOB) besitzt dermaßen langweilige Flügel dass ich mir ein Gähnen nicht verkneifen konnte. Außerderm sind die Regeln für Ihn unglaublich schwach – dafür dass er soviele Punkte kostet…

  • Sieht ziemlich gut aus, vor allem dieses MAgie/Psi/Dämonen-Was-Auch-Immer das er auf der Hand hat. Nur sieht es ein bischen aus, als würde er ein T-Shirt tragen. Aber wie hättet ihr die Flügel gestaltet?

  • Skulltaker :
    Außerderm sind die Regeln für Ihn unglaublich schwach – dafür dass er soviele Punkte kostet…

    frage: wo gibts denn die regeln zu finden ?
    auf fw finde ich irgendwie nichts

  • Langweilig? Ich finde die Flügel nicht langweilig – die sehen ziemlich schlecht aus ums genau zu sagen. Ausserdem finde ich den Kerl von GW sehr gelungen, kenne keinen Grund warum man sich den von FW holen sollte…

  • Anonymous :Sieht ziemlich gut aus, vor allem dieses MAgie/Psi/Dämonen-Was-Auch-Immer das er auf der Hand hat. Nur sieht es ein bischen aus, als würde er ein T-Shirt tragen. Aber wie hättet ihr die Flügel gestaltet?

    Mit ein bißchen Dynamik zumindest.
    Siehe die Variante von Ultraforge Miniatures.

  • Jupp, gebe Sartre 100% recht! Die Flügel sehen wirklich schlecht aus, sind zu glatt an den Seiten und wirken dadurch künstlich und unecht. Die größe der FW-Dämonen, gefällt mir eigendlich ganz gut.
    Hi hi, erinnert sich noch jemand an die Metall Dämonen von GW aus den frühen 90er? (Die großen Dämonen)

  • Anonymous :
    (…)Aber wie hättet ihr die Flügel gestaltet?

    Also meiner Meinung nach sind die Flügel des GW-Tzeench-„Bobs“ die besten Flügel die es von GW gibt. Die überholen diese dinger einfach.

  • Bei den Flügeln hätte ich mir schreiende Gesichter/Münder und Krallen vorgestellt die sich sich versuchen einen Weg in die Realität zu beissen/reissen nicht so laaangweilig.
    Hier die Regeln vom GD:
    Aetaos’Rau’Keres (can’t remember his nicknames) – 999pts

    Daemon (follows all rules from Codex: Chaos Daemons, i.e. arrives by Deep Strike, etc.), Gargantuan Creature

    Daemonic Gifts: Daemonic Flight, Soul Devourer, Daemonic Gaze, Bolt of Tzeentch, Master of Sorcery, We Are Legion

    WS9 BS6 S8 T8 W9 I9 A5 Ld10 Sv3+

    His save is invulnerable.
    Abilities (can’t remember their names unfortunately):

    Aetaos’Rau’Keres counts as an Icon of Chaos.

    Enemies taking Ld tests as a result of losing a combat involving Aetaos’Rau’Keres do so at -2.

    Psychic powers and Demonic Gifts „hitting“ Aetaos’Rau’Keres may be reflected back at the user on a D6 roll of 4+. Thereafter, shooting powers hit automatically (i.e. no to hit roll, just reflection roll); any powers which involve both the user and the target (e.g. Mind War?) count Aetaos’Rau’Keres as the user.

    Ranged attack: 48″ range, Assault 1, Large Blast. When the position of the template is determined, a new unit composed of 1D6 Horrors is placed on the template. Thereafter they behave exactly like a unit of Horrors from C:CD that had arrived that turn, although they cannot shoot on the turn they arrive. Furthermore, they do not give Kill Points or Victory Points to the opponent.

    Last ranged ability: If Aetaos’Rau’Keres stands still, he may call down an Apocalyptic Barrage (D6) anywhere on the table. This wounds on a 4+ at AP3. However, before the template is placed he must take a Ld test; if he fails this the opponent may make the attack. Furthermore he may not fight in assault in the turn this ability is used.

    also wenn ich so denke was unser kleiner Fetti (aka Greater Daemon of Nurgle kann für seine Punkte…)
    Ich lass euch entscheiden 🙂

  • Stab, Kopf und rechte Hand wissen zu gefallen, der Rest, besonders die Flügel, aber auch die Robe sind für meinen Geschmack zu Einfach gestaltet.

    Bei den Flügeln wäre eine Ausgebreitete Haltung besser gewesen. Die eine oder andere fehlende Feder und ein paar Dornen und Dämonenfratzen würden auch nicht schaden.
    Ansonsten hätte etwas mehr Struktur in Form von weiterem Goldschmuck und Dämonenfratzen auch nicht geschadet, die Arme hätte man mitunter etwas niedriger anbringen können.

  • Ich glaube, wenn man die Flügel gescheit anmalt wirken die auch ganz gut. Hier sehen die aus wie lila angesprüht und dann ein bisschen gewasht. Wirkt billig!

  • also abgesehen von den flügeln finde ich die „mini“atur sehr gelungen, tzeentch ist ja net so nen prollgott wie khorne, daher gefällt auch die schlichte robe 😉
    aber muss mich meinen vorrednern anschließen, die flügel gefallen einfach nicht. zu schlicht, zu langweilig, zu klobig und undynamisch.
    aber könnte mir vorstellen, dass diese form eher auf produktionstechnische gründe zurückzuführen ist.
    ausgebreitete schwingen wären bei der größe und dem sicherlich erheblichen gewicht, sicher nicht sonderlich stabil gewesen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück