von Dennis | 29.09.2008 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Tactica Space Marines

Was hat sich effektiv für die Space Marines getan in der 5. Edition? Vieles ist mächtiger geworden, dafür aber auch entsprechend teurer. Die Effizienz vieler Einheiten liegt zurzeit mehr im Überraschungsmoment über die neuen Regeln und die fehlende Erfahrung im Kontern dieser Einheiten. In ein paar Monaten, nach ein weiteren Schlachten und Turnierspielen wird sich dieser „Vorteil“ etwas abschwächen. Dies ist kein Space Marine spezifisches Phänomen, sondern einfach der Aspekt eines neuen Codices oder Armeebuchs.

Am deutlichsten fällt der Verlust der Wesenszüge auf. Das Baukastensystem wurde kurz erprobt, erfreute sich eigentlich großer Beliebtheit, wurde dann aber doch wieder gekippt. Ich hatte es als positive Neuerung in der 4. Edition gesehen, zu mehr Individualität in den Armeen (ähnlich der Imperialen Regimenter) und hätte mich über eine ähnliche Regelung in Warhammer Fantasy auch gefreut, um z.B. Themenarmeen besser umsetzen zu können. Ansonsten gab es für die Space Marines viele Punkterhöhungen in der Infanterie bis auf wenige Ausnahmen. Diese sind jedoch nicht weiter schlimm, da jedes Modell mit Boltpistole, Fragment- und Sprenggranaten ausgerüstet ist. Der Astartes-Fuhrpark ist deutlich günstiger geworden und verfügen nun alle serienmäßig über Suchscheinwerfer und Nebelwerfer!

Space Marine Codex Cover


HQ-Auswahlen
Hier sind ein paar Auswahlen eliminiert / zusammengelegt worden. Die Nahkampflastigkeit ist deutlich in Richtung der Befehlshaber gerutscht und die „Spezialcharaktere“ mehr in Unterstützer Rollen gerückt.

Ordensmeister / Ehrengarde
Der Ordensmeister ist deutlich teurer geworden, um etwas mehr als die Hälfte. Dafür verfügter allerdings auch über Orbitales Bombardement und eine kleine Aufwertung im Nahkampf, durch höheres Kampfgeschick und 4+ Rettungswurf.

Captain / Kommandotrupp
Der Captain ist ebenfalls teurer geworden, auch um etwas mehr als die Hälfte. Verfügt dafür allerdings auch über das gleiche Profil wie der Ordensmeister, er muss lediglich auf das Orbitale Bombardement verzichten

Scriptor
Die beiden Scriptorvarianten wurden vereinfacht auf Stufe des Codicier. Die Punkte sind gleich bleibend, dafür erhält der Scriptor eine weitere Psikraft. Es besteht die Option des Upgrades zum Epistolarius (welche sich nur durch den Einsatz einer weiteren Psikraft pro Spielzug vom Codicier unterscheidet). Im Gegenzug musste er aber im Nahkampf etwas von seinen Profilwerten einbüßen, wie die anderen HQ Auswahlen mit Ausnahme des Ordensmeisters und Captains.

Ordenspriester
Hier wurde ebenfalls zusammengelegt, der Ordenspriester ist unterm Strich teurer geworden für weniger Leistung. Auch dieser Space Marine Held wurde in seinen Nahkampffähigkeiten abgeschwächt.

Meister der Schmiede
Der „HQ“-Techmarine ist neu, verfügt über das gleiche Profil wie Ordenspriester und Scriptor, hat allerdings einen besseren Rüstungswurf, dank einer Meisterhaften Rüstung die in der Ausrüstung inbegriffen ist.


Kern-Auswahlen
Hier hat sich nur wenig getan, aber man sollte ein laufendes System auch nicht zu stark umbauen.

Taktischer Trupp
Langezeit waren 15 Punkte der Standard für Taktische Space Marines, dies ändert sich in der 5. Edition, ein leichter Punkteanstieg auf 16 Punkte. Dieser ist legitim durch die neue Ausrüstung und den Space Marine Sergeant, der nun über ein eigenes Profil verfügt, welches leicht besser ist als das eines normalen Space Marines. Neu ist auch die Regelung für schwere / spezielle Bewaffnung. Früher hatte man häufig 5er Trupps mit schwerer Waffe und Spezialwaffe angetroffen, dies ist nur noch für Trupps mit voller Sollstärke von 10 möglich.

Scouts
Scouts wurden ebenfalls etwas teurer, aber auch hier hat der Sergeant nun ein eigenes Profil. Der Punkteanstieg ist gerechtfertig in anbetracht der freien Waffenwahl zwischen Bolter, Schrotflinte oder Scharfschützengewehr. Auch hier ist der schwere Bolter teurer geworden.

Rhino
Großzügiger Punktenachlass für Rhinos. Regeln und Werte bleiben konstant.

Razorback
Auch hier ein gutes Stück günstiger geworden. Und neue Optionen zur Bewaffnung; synchronisierte Flammenwerfer, synchronisierte Sturmkanonen oder Laserkanone mit synchronisierten Plasmawerfern (diese Option gab es früher bereits bei einem Space Marine Panzer).

Landungskapsel
Die mit einem Plastikmodell versorgte Landungskapsel ist etwas teurer geworden, dafür aber ein deutliches Plus bei der Ballistischen Fähigkeit und ein kleines Plus in Sachen Transportkapazität. Weiterhin Option auf Deathwind-System.


Elite-Auswahlen

Terminatortrupp
Profilwerte und Punkte bleiben beim Alten, lediglich die Ausrüstung der schweren Waffen wurde geändert, so wurde der schwere Flammenwerfer günstiger und Sturmkanone sowie Cyclone Raketenwerfer teurer. Beim Cyclone Raketenwerfer ist der Punkteanstieg aber berechtigt, da durch die neuen Regeln eine größere Effizienz bescheren. Ebenso sind die Terminatortrupps nun weniger „schwer“, da anstelle von pauschal 2 Terminatoren pro Trupp jetzt „nur“ jeder 5. Terminator eine schwere Waffe erhalten darf.

Terminatorsturmtrupp
Hier bleibt alles beim Alten.

Beide Terminatortrpps haben ihre Sonderregeln „Special skills“ eingebüßt, eine verkraftbare Änderung.

Veteranen
Die Aufsplittung der bisherigen Veteranen in Protektorgarde und Expugnatorgarde ist neu und eine deutlicher Anstieg in Sachen Punkten und Profilwerten kommt mit dieser Änderung. Die Aufteilung in Nahkampf und Fernkampf Veteranen macht es möglich, mehr Einheiten dieser Elitekrieger aufzustellen, obgleich dies deutlich teurer ist als früher. Dafür sind die Einheiten allerdings deutlich spezialisierter und effizienter in ihren Gebieten. Man sollte aber nicht falsch annehmen, dass man hier No-Brainer vor sich hat. Falsch eingesetzt sind das nicht nur verschenkte Punkte sondern ein deutlicher Verlust für die Streitmacht

Ehrwürdiger Cybot / Cybot
Der normale Cybot bleibt wie in der 4. Edition mit Ausnahme der Bewaffnung. Hier wurde „Black Reach“-freundlich die Standardbewaffnung der Sturmkanone durch den Multimelter ersetzt und einige der Optionen Punktetechnisch verändert. Wie bei vielen anderen Einheiten ist die Wahl zur Flammenwaffe (beim Cybot der schwere Flammenwerfer) kostenlos und die anderen Optionen etwas teurer geworden.
Der Ehrwürdige Cybot ist ein gutes Stück teurer geworden, erhält dafür aber auch bessere Werte als ein normaler Cybot. Neu ist die Option für beide den Nahkampfarm nicht nur gegen einen Raketenwerfer sondern sogar gegen synchronisierte Maschinenkanonen auszutauschen.

Ironclad Cybot
Diese neue Cybotvariante ist ein wahres Monster. Mit einer höheren Panzerung als der Cybot / Ehrwürdige Cybot und der Ironclad Waffe macht sich diese Auswahl vor allem im Nahkampf bezahlt. Die Option auf das Hurricane Boltersystem, welches es bislang nur im Land Raider Crusader gab, verstärkt die Effektivität auf kurze Distanz enorm. Die Spieler warten sehnsüchtig auf die Umsetzung der CAD Zeichnung als Miniatur.
Bilder gibt es hier: “Sneak: Noch mehr vom Games Day Baltimore – Cybots!

Techmarine & Servitoren
Techmarines sind etwas günstiger aber auch schwächer geworden. Die Reduzierung der Attacken und Lebenspunkte macht sie nun etwas verwundbarer. Die Servitoren sind um 50% teurer geworden und haben nun den Nachteil Lobotomie, der sie etwas einschränkt. Ebenso die Tatsache, dass nun nur noch 2 Servitoren als Waffenservitoren eingesetzt werden können.

Legion of the Damned
Das Revival einer legendären Einheit! Noch teurer als die Protektorgarde, mit ähnlichem Profil aber mehr Sonderregeln. Die Legion of the Damned ist neben der Protektorgarde, die einzige Space Marine Infanterieeinheit welche mit einem schweren Flammenwerfer ausgerüstet werden kann.
Bilder gibt es hier: “Warhammer 40.000: Legion of the Damned & Space Marines


Sturm

Sturmtruppen
Auch etwas günstiger geworden, vor allem da ihnen die Expugnatorgarde wohl häufig den Platz streitig machen wird unter den Sturmauswahlen. Auch hier verfügt der Sergeant nun über ein eigenes Profil. Die Option auf das Entfernen der Sprungmodule bleibt, aber anstelle einer Kostenerstattung gibt es dann ein Transportfahrzeug ohne Aufpreis. Die Option auf Meltabomben hat nur noch der Sergeant. Ansonsten bleibt alles beim Alten.

Landspeeder Schwadron
Bis auf kleinere Punktekorrekturen bei der Ausrüstung und marginale Werteänderungen des Typhoon Raketenwerfers, bleibt auch diese Einheit wie in der 4. Edition.

Landspeeder Storm
Neues Spielzeug für die Scouts, kommt ähnlich wie die Scoutbikes mit einigen Sonderregeln, die sicherlich nicht uninteressant sind. Letzten Endes wird der Landspeeder Storm aber seinen Platz unter den Sturmauswahlen an andere Einheiten, mit klarer definierten Aufgaben / Einsatzmöglichkeiten, abgeben müssen und den Spieltisch von der Vitrine aus sehen.

Bikes & Trikes
Beide sind etwas günstiger geworden, Sergeant mit eigenem Profil. Kleiner Punktenachlass für die Aufrüstung des Trikes und Senkung der Mindestgröße für Trikeschwadrone.

Scoutbikeschwadron
Guter Punktenachlass und eine Mengesonderregeln bringen diese Einheit deutlich stärker ins Spiel. Scoutsergeant verfügt über eigenes Profil und eine gute Auswahl an Gegenständen. Die neuen Astartes Granatenwerfer sind ein sehr effektives Upgrade für Scoutbikes.


Unterstützung

Devastortrupp
Das gleiche wie bei den taktischen Trupps, kleiner Punkteanstieg und eigenes Profil für Sergeant. Kleinere Punktekorrekturen bei den schweren Waffen.

Salvenkanone
Interessantes neues Werkzeug, dürfte in so mancher Armee den Vindicator ersetzen obgleich die Salvenkanone mehr gegen stärker gepanzerte Infanterie als gegen Fahrzeuge ausgelegt ist. Verschiedene Munitionstypen und eine sehr hohe Reichweite (60 Zoll!) dürften die Beliebtheit dieser Einheit unterstützen.

Land Raider & Land Raider Crusader
Kosten jetzt gleich viel Punkte, was für den Land Raider eine konstante und für den Crusader eine Senkung der Punkte bedeutet. Vorteil für den Basis Land Raider, erhöhte Transportkapazität. Dies ermöglicht das Anschließen von Charaktermodellen und war auch eine nötige Anpassung in Anbetracht der Änderungen bei den Taktischen Trupps.

Land Raider Redeemer
Eine weitere Land Raider Variante. Persönlich hätte ich bei diesen Land Raider Typen eine Verfügbarkeit nur für bestimmte Orden begrüßt, wie z.B. Crusader für Nahkampflastige Armeen wie Black Templar und Space Wolves und den Redeemer für Salamanders. Furioso Cybot und Baal Predator sind schließlich auch nur für Blood Angels verfügbar. Wie dem auch sei, der Redeemer bringt für seine Punkte eine gute Unterstützung auf kurze Distanz und die gleiche Transportkapazität wie ein normaler Land Raider.
Alle 3 Land Raider Varianten profitieren von verbesserten Regeln für den Maschinengeist.

Land Raider

Predator
Annihilator und Destruktor werden zusammengelegt in einen Basistyp der deutlich günstiger ist. Werte und Ausrüstungsoptionen bleiben die gleichen, Punktenachjustierung für die Waffenoptionen.

Whirlwind
Bleibt alles beim Alten, nur die Regeln für die Castellan Rakete wurden etwas angepasst.

Vindicator
Ein bisschen günstiger geworden, sonst alles beim alten.

Space Marine Veteran

Fazit
Space Marine rücken etwas mehr in die Richtung der im Hintergrund beschriebenen Rolle. Elitekrieger mit guter Ausrüstung und hohen Punktekosten, welche in der Regel in Unterzahl kämpfen werden. So sind sie gedacht, dazu sind sie da und dafür sind die bestens ausgerüstet. Die Armeeliste ist ausgeglichen und sollte daher für Spieler und Gegner weiterhin passen.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Forge World: Kopfgeldjäger und Astraeus Panzer

20.11.201712
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017
  • Necromunda
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Necromunda, Gelände und Warhammer Quest

11.11.201729

Kommentare

  • Den Artikel “Tactica” zu nennen ist wohl etwas übertrieben. Eher “Review”. Imsgesamt alles ein bisschen kurz und teilweise unvollständig. Zum Beispiel gibt es immernoch zwei Scriptorenvarianten, nur dass sie dasselbe Profil haben (und beide MW 10!).

    Am härtesten trifft mich aber der Satz bei den Terminatorsturmstrupps: “Hier bleibt alles beim Alten.” Mitnichten! Sturmschilde verleihen jetzt einen 3+ Rettungswurf im Nah- und Fernkampf! Damit wird die E-Hammervariante extrem attraktiv und auch Charaktermodelle mit Sturmschild wird man sicher häufiger sehen.

  • Review bezieht sich auf den Codex als solchen. Die Tactica (zu Deutsch “Aufstellung eines Heeres”) bezieht sich nur auf die Armeeliste und ist daher ein treffender Name für eine Rezension über eine Liste zur Aufstellung eines Heeres.

    Ebenso beziehen sich die Kommentare nur auf die Armeelisteneinträge NICHT auf die Ausrüstung, wie es klar uz erkennen ist. Wer alles wissen möchte, sollte sich den Codex kaufen.

    Der Satz bei dem Scriptor wurde angepasst. Die MW Erhöhung betrifft allerdings nahezu alle Charaktere.

  • Nur ein paar kleine Anmerkungen.

    Diese Zeile ist nicht korrekt:

    “Die Legion of the Damned ist die einzige Space Marine Infanterieeinheit welche mit einem schweren Flammenwerfer ausgerüstet werden kann.”

    Die Protektorgarde darf das ebenfalls.

    Zum Razorback:

    “…Laserkanone mit synchronisierten Plasmawerfern (diese Option gab es früher bereits bei einem Space Marine Panzer).”

    Der Panzer, der früher diese Bewaffnung haben durfte war der Razorback selbst!

    Gruß

  • Der erste Teil im zweiten Absatz klingt so als ob es nun nicht mehr möglich währe Individualisierte Orden zu spielen.

    Durch die vielen Charaktermodelle und ihre Sonderregeln ist aber doch einiges möglich.

    Überhaupt? Warum werden die besonderen Charaktermodelle nicht erwähnt?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen