von Dennis | 23.12.2008 | eingestellt unter: Reviews, Warlord Games / Bolt Action

Review: Warlord Games Imperiale Römer

Warlord Games bietet zur Zeit neben Wargames Factory als einzige Firma Römische Plastikminiaturen im 28mm im historischen Sektor an. Das war für uns Grund genug, uns die Miniaturen etwas genauer anzusehen.

Getestet wurden von Warlord Games direkt 2 Boxen, “Imperial Roman Legionaries” und “Imperial Roman Veterans”.

Warlord Games - Imperial Roman Legionaries Warlord Games - Imperial Roman Veterans

Vorne weg, was erhält man für sein Geld? Die Box der Legionäre bietet 30 Miniaturen, die der Veteranen “nur” 20. Bei einem Preis von 17 GBP bzw. 15 GBP ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. In Deutschland liegt der Verkaufspreis bei etwa 20 – 22,50 EUR pro Box.
Die Miniaturen sind auf die Gußrahmen zu jeweils 10 Stück aufgeteilt. Daraus folgt das die Veteranen Box 2 Gußrahmen (1 Truppen + 1 Kommandogußrahmen) und die Legionärs Box 3 Gußrahmen (2 Truppen + 1 Kommandogußrahmen) liefert.

Wie auf dem Bild zu sehen, unterscheiden sich die Gußrahmen selbst nur im Detail. Die Veteranen verfügen über abgewetzte Schilde und haben mehr Gladii als Pila. Außerdem noch ein paar Köpfe ohne Helm. So unterscheidet sich auch die Kommandoabteilung nur in Kleinigkeiten, wie z.B. dem Pelzschmuck und der geringfügig modifizierten Standarte.

Warlord Games - Imperial Roman Legionaries Gußrahmen Warlord Games - Imperial Roman Veterans Gußrahmen

Was liegt den Boxen sonst bei? Warlord Games packt den Gußrahmen noch Decals bei. Bases sind in den Packung nicht enthalten, werden aber von Warlord Games seperat angeboten. Dies liegt nicht zu letzt daran, dass es im historischen Tabletop viele verschiedene Regelsysteme und daher auch unterschiedliche Basevorgaben gibt.

Warlord Games - Imperial Roman Legionaries Decals Warlord Games - Imperial Roman Veterans Decals

Zu den Miniaturen selbst; mit einem Preis von 0,67 EUR (Legionär) bzw. 1 EUR (Veteran) pro Miniatur zwar teurer als die Wargames Factory Miniaturen (48 Miniaturen für ~ 25 EUR, 0,52 EUR pro Miniatur) aber immer noch sehr günstig. Vorallem aber eine günstige Alternative zu den bisher dominierenden Zinnfiguren die bei ~ 1,80 EUR pro Miniatur deutlich mehr Geld verschlingen.

Wieso aber 20 EUR für 30 Legionäre von Warlord Games ausgeben, wenn ich für 25 EUR 48 Miniaturen von Wargames Factory erhalten kann? Recht simpel, die Figuren haben mehr Details und sind von deutlich besserer Qualität. Die Details der Wargames Factory Miniaturen sind deutlich matschiger und verwaschener. Warlord Games kann sich mit der Qualität von Foundry messen. Dies ist in anbetracht der Tatsache, dass es sich bei Warlord Games um ehemalige Games Workshop Mitarbeiter handelt, kein großes Wunder.

Ein kleines Manko der Warlord Games Miniaturen ist allerdings das Thema Maßstab. Am Stand auf der Spiel 2008 wurde noch die Kompatibilität z.B. zur Warhammer Reihe angepriesen und Zitat: “dass man sich mit den Römern sehr geniale Ultramarine Umbauten basteln könnte”. Dem ist leider nicht so, da die Römer etwas zierlicher als die normalen Menschenmodelle bei Warhammer ausfallen, geschweige denn Space Marines. Die Warlord Games Römer sind sogar etwas kleiner als die Zinnminiaturen oder Plastikrömer aus dem eigenen Haus. Das Bild stammt von der Warlord Games Seite.

Warlord Games - Imperial Roman und Barbarian Warrior Größenvergleich

Hier seht ihr einen Größenvergleich mit einem Heroquest Bogenschützen (~ 4. Edition Warhammer Fantasy) und Imperialen Musketenschützen (6. Edition Warhammer Fantasy). Außerdem nochmal einen Vergleich mit einer 1:72 Revell / Italeri Miniatur und dem Imperialen Musketenschützen.

Warlord Games - Imperial Roman im Größenvergleich Warlord Games - Imperial Roman im Größenvergleich

Als Fazit lässt sich sagen, Warlord Games sind mit den Römer Boxen ein paar sehr schicke Miniaturen gelungen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut und wird den ein oder anderen Zweifler vom historischen Tabletop überzeugt haben. Von der Größe und Design gut Mischbar mit anderen Anbietern im historischen Bereich, wie z.b. Foundry, hat man nun eine erschwingliche Möglichkeit Masse auf den Spieltisch zu bringen und aus einer breitgefächerten Auswahl an Miniaturen zu wählen.

Für Fantasy Spieler ist die Box eventuell auch interessant um Tileanische Allierte oder Söldner darzustellen.

Man sollte Warlord Games sowieso im Auge behalten. Mit dem Kauf der Firma Bolt Action Miniatures ist es sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis erste 2. Weltkrieg Plastikinfanterie angeboten wird.

Link: Warlord Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Science-Fiction

Review: Black Earth UEF Ranger

15.11.20175
  • Fantasy
  • Reviews

Preview-Review: Joan of Arc Miniaturen

09.11.201747
  • Reviews

Review: Warlord Games Japanese Bamboo Spear Fighter Squad

03.11.20173

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen