Review: Krieger des Chaos Armeebuch 7. Edition

Das neue Armeebuch des sterblichen Chaos „Krieger des Chaos“ ist ab dem 1. November im Handel erhältlich (für Speerspitzen-Vorbesteller 1-2 Wochen früher). Krieger des Chaos, kostet nach der Preisänderung wie alle Armeebücher jetzt den neuen Preis von 22,50 EUR. Dafür bringt das Buch mit 128 Seiten 14 Seiten mehr auf die Waage als das alte Buch. Klassisch gegliedert mit Hintergrund, Bestiarium, 24-Seitigem Farbteil, Armeeliste und Referenz bietet das Armeebuch den gewohnten Aufbau wie die anderen Armeebücher der 7. Edition.
Das Chaos ist so etwas wie das Lieblingskind von Games Workshop in der Warhammer Fantasy Welt. Wird Krieger des Chaos seinem Vorgänger Horden des Chaos gerecht und darf es sich einen Nachfolger des quasi schon Kultverdächtigen Doppelband des „Realm of Chaos“ und der Reiche des Chaos Regelbox nennen?

Warhammer Fantasy Armeebuch - Krieger des Chaos

Aufmachung des Armeebuch
Im Hintergrund nicht viel neues, man geht auf die Stämme der Chaoswüste ein, die Geschichte des Chaos und erklärt das Pantheon der 4 Chaosgötter ausführlich. Das Armeebuch befindet sich auf dem Stand während des Sturm des Chaos, dort endet die 4-Seitige schön aufgebaute Zeitlinie in der Mitte des Buchs. Die Illustrationen, von denen einige schon etwas betagter aber nicht weniger gelungen sind, sind atmosphärisch und bringen die Eindrücke des Chaos überzeugend herüber. Dennoch gefällt der Vorgänger „Horden des Chaos“ dort mehr, hier sind die Seiten mit gestalteten Hintergründen versehen bzw. die Illustrationen fügen sich ins Gesamtbild mit in den Hintergrund ein. Das fehlt im neuen Armeebuch, dies könnte zur besseren Lesbarkeit gekippt worden sein, dennoch lässt dies den Vorgänger hochwertiger / detailverliebter wirken, ohne damit das neue Buch abwerten zu wollen.

Warhammer Fantasy Armeebuch - Krieger des Chaos

Neues aus dem Auge des Chaos
Was bringt Krieger des Chaos regeltechnisch? Weggefallen sind neben den Chaosdämonen (mit Ausnahme des Dämonenprinzes) der Aufstrebende Champion, dafür aber einiges an neuem dabei, primär Monster. Wirklich neu sind die Verstoßenen und der Chaos Kriegsschrein. Vorher schon verfügbar jetzt aber auch offiziell in der Liste sind Chaosoger, Drachenoger, Chaostrolle, Chaosriese und Todbringer.
Die Auserkorenen wurden ausgegliedert und sind jetz eine eigene Eliteauswahl nicht mehr Upgrade für Chaoskrieger bzw. –ritter. Kleinere Punktjustierungen sowie die neue „Auge der Götter“-Liste wiegen das fehlen von Dämonen und Tiermenschen mehr als auf.
Passend zum neuen Armeebuch bringt Games Workshop auch eine breite Masse an Miniaturen heraus. Hier sind nicht nur die neuen Plastikbausätze zu erwähnen, welche absolut gelungen sind und verschiedene Liste wie z.B. Kavallerie schwere Chaoshorden, erst finanzierbar machen, sondern auch die äußerst genialen Miniaturen der Charaktermodelle (vorne weg der General des Khorne auf Moloch).

Warhammer Fantasy Armeebuch - Krieger des Chaos

Warhammer Fantasy Armeebuch - Krieger des Chaos

Helden des Chaos
Während das alte „Horden des Chaos“ nur 2 besondere Charaktermodelle, nämlich Archaon und Galrauch, abgedeckt hat, bietet „Krieger des Chaos“ deutlich mehr und vor allem sehr stimmige Charaktere für die sterblichen Horden. Gleich 8 neue (7 wenn man die Chaosbrut Skyla nur als „Wiedergeburt“ aus der 5. Edition zählt) Charaktere bringt das neue Armeebuch.
In Kombination mit der Armeeliste stellen diese Helden ein absolutes Pro für das neue Armeebuch da. Jede Chaosgottheit erhält ein „eigenes“ Charaktermodell, ebenso wie ein paar ungewöhnliche besondere Charaktere. Damit ist für verschiedene Spielstile der passende Anführer schnell zur Hand. Erwähnenswert ist da vorallem der Trollkönig, welcher es ermöglicht Trolle als Kernauswahl aufzustellen. In wie weit sich dies Spieltechnisch lohnt sei allerdings dahin gestellt. Eine kurze Übersicht über alle besonderen Charaktermodelle.

Prinz Sigvald, Champion des Slaanesh
Doktor Festus, Champion des Nurgle
Valkia die Blutige, Champion des Khorne
Vilitch der Verfluchte, Champion des Tzeentch
Wulfrik der Wanderer, Champion des ungeteilten Chaos
Throgg, König der Trolle
Kholek Sonnenfresser, Drachenoger-Shaggoth

Die bunten Seiten des Chaos
24 Seiten Farbe hat Games Workshop dem neuen Armeebuch spendiert, das sind zwar 8 Seiten weniger, dafür aber weniger textlastig und deutlich mehr Bilder. Dort werden neue wie alte Miniaturen gezeigt, vor allem aber die ganzen neuen Plastik- und Zinnbausätze, auf ’Eavy Metall Standard bemalt. Man findet die neuen gelungenen Plastik Chaosritter und Chaosbarbarenreiter, ebenso wie die neuen Auserkorenen aus Zinn sowie die Charaktermodelle. Sehr imposant ist auch das doppelseitige Bild einer riesigen Chaosarmee. Unterm Strich wird der Farbteil den Ansprüchen gerecht, aber ohne dabei neue Maßstäbe zu setzen.

Warhammer Fantasy Armeebuch - Krieger des Chaos

Fazit
Abschließend lässt sich sagen, Krieger des Chaos ist ein gelungenes Buch, es passt in die 7. Edition und ist stimmig gestaltet. Es ist nicht so ein „WOW!“-Effekt, wie ihn damals als Horden des Chaos im Vergleich zu den anderen Armeebüchern (z.B. Imperium oder Orks & Goblins) hervorgerufen hat, aber es brauch sich bei weitem nicht zu verstecken. Zusammen mit der Miniaturenpalette für das Chaos ist Games Workshop ein überzeugendes Release gelungen. Chaos-Fans, die sich bisher noch nicht ganz durchringen konnten eine Chaosarmee zu spielen, können mit Krieger des Chaos nicht viel Falsch machen.
Wer sich allerdings das Buch nur wegen dem Hintergrund oder Fluff ohne Regelinteressen holen möchte, der sollte sein Geld eher ins Liber Chaotica Complete (Black Library wird das Buch als Softcover neuauflegen, kein Grund 250 EUR bei Amazon auszugeben) oder den Warhammer Fantasy Rollenspiel Quellenband „Reiche des Chaos“ (39,95 EUR) investieren.

Verwandte Artikel

Über Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/
anzeige

Vorheriger / Nächster Artikel