von Dennis | 29.09.2008 | eingestellt unter: Science-Fiction

Frontline Tabletop: Teaser zum neuen Panzerbausatz

Eine neue Firma im Tabletopbereich, Frontline Tabletop, hat uns ein paar Bilder ihres neuen komplett modularen Panzerbausatz zu kommen lassen.

Der Panzerbausatz wird den Namen “Minotaurus” tragen und der Entwicklungsprozess seit Anfang des Jahres kann hier verfolgt werden; Work in Progress Board.

Frontline Tabletop - Minotaurus Frontline Tabletop - Minotaurus Frontline Tabletop - Minotaurus Frontline Tabletop - Minotaurus

Insgesamt besteht der Panzerbausatz aus ca. 80 Einzelteilen, welche gerade in der Bewaffnung dem Spieler viele Variationsmöglichkeiten lassen. Die Abmessungen des Fahrzeugs sind Länge: 18cm Breite: 10,5cm Höhe: 7cm (ohne Turmaufbauten). Der besondere Kick dieses Bausatzes ist das Klicksystem, welches ein sehr einfaches Umbauen / Wechseln der Waffen ermöglicht bzw. eine transportfreundliche Demontage.

Preislich liegt der Minotaurus bei 89 EUR, zzgl. Porto und kann u.a. bei 48 Special Models vorbestellt werden. Offizieller Verkaufsstart ist der 12. Oktober.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

X-Wing: Wave 12 Preview

22.08.20178
  • Pulp
  • Science-Fiction

MaxMini: Dorothy D.D. Danger Büste

22.08.2017
  • Science-Fiction

Brother Vinni: Ogroid Chief

22.08.20173

Kommentare

  • Finde er sieht nach Transformers / Spielzeug aus… keine Ahnung warum, aber irgendwie wirkt er billig (Rogue Trader Landraider billig) – was bei dem Preis ja eigentlich nicht sein sollte.

    Bin mal gespannt wie das Ding mit Farbe aussieht, vielleicht änder’ ich meine Meinung dann ja noch.

  • Find ich eben, er sieht schon aus, wie ein superschwerer SM Panzer. Und das fehlt ja bis jetzt eigentlich auch noch.

  • Habe mir vorgestern einen der ersten Serienmodelle geholt und muss sagen für einen Resinbausatz ist der richtig gut.

    Optik ist auf C&C zugeschnitten (Basis Predator) aber durch Wechsel der Hauptbewaffnung auch Einsatz gerade im Warhammer40K Bereich möglich.

    Er hat von den Resin Modellen die ich bisher gebaut habe (Armorcast Baneblade, Armorcast super Detailed Baneblade, Forgeworld Baneblade) die beste Passgenauigkeit ohne viel bearbeiten zu müssen. Auch werden die Bauteile mit relativ viel Anguss versehen was sie nicht so bruchanfällig macht wie andere Modelle wo gerne auch schon mal ne Hauptkomponente verbiegt oder bricht. Man muss mit Säge die Angussteile abtrennen dann hat man saubere Abschnitte. Für große Resinangussflächen die über sind noch auf ein Blatt Sandpapier gelegt und abgeschliffen und dann mit Sekundenkleber befestigt.

    Ein großer Detailierungsatz liegt dem Panzer bei und es wurden Bereits Magnete in die Resinteile eingegossen damit man gleich mit dem Aufrüsten auf andere Waffen beginnen kann (Turm hat an beiden Seiten Magnete für Waffensysteme z.B. Raketenwerfer und Hauptwaffe ist auch bereits magnetisiert).

    Ich bin von dem Bausatz begeistert. Wer ihn für Space Marines einsetzen möchte dem würde ich empfehlen ihn als ein Zwischending zwischen Land Raider und Predator zu sehen. Hat Ladefähigkeit und man kann sehr schön den Innenraum gestalten.

    Und mit Seitenkuppeln kann man das Teil wirklich biestig machen.

    Ach ja zu den Waffen sei zu sagen im Hauptbausatz ist nur das Gaussgeschütz enthalten. Alles andere über Waffenkuppeln die dazu kaufbar sind.

    Soviel Resin wie da verbaut wurde rechtfertigt den Preis auf alle Fälle. Und es bleibt einem ja selbst überlassen was er noch damit anstellt.

    Ich sag mal Geheimtipp. Und die Jungs verstehen was vom Modellbau *g*…wer die History der beiden kennt. Nette Gespräche haben da so einiges auf der Ausstellung herrausgebracht.

  • Hallo,
    würde mich mal interessieren ob es den Bausatz noch gibt, da ich ihn nicht mehr finde und gibt es eine Bauanleitung wie man ihn zusammenbauen kann und was alles dabei ist.
    Würde ihn mir gerne kaufen finde ihn aber leider nicht mehr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen