Battlefront übernimmt Vertrieb für Warlord Games

 Die Firma Battlefront aus Neu-Seeland übernimmt den Vertrieb für die Produkte von Warlord Games. Warlord Games ist ein Hersteller von historischen 28mm Plastikminiaturen aus Nottingham, England. Diese recht junge Firma wurde von ehemaligen GW Mitarbeitern gegründet, unter anderem Paul Sawyer (älteren White Dwarf Lesern sicherlich bekannt). Zu letzt sorgte der Größenunterschied ihrer Sets für Diskussionen in historischen Foren, die Kelten übertrumpfen die Römer um etwa 2-3 mm. Battlefront möchte für die Warlord Games Produkte ihr weltweites Netzwerk, welches sie bereits für Flames of War einsetzen, nutzen. Diese Entwicklung hat für uns auf dem Europäischen Markt weniger Auswirkungen, die Vorteile spielen sich dort eher auf Amerikanischen Gefilden ab.

Dennoch dürfte sich ein besserer Vertrieb für Warlord Games auch für Europäer lohnen, den wenn Warlord Games wächst, wächst auch ihr Angebot an günstigen historischen Plastiksets. Ganz alleine steht Warlord Games allerdings nicht auf dem Markt, Wargames Factory produziert auf dem gleichen Gebiet und sogar noch günstiger – 48 statt 30 Miniaturen in der Box! Ob Wargames Factory sich allerdings langfristig gesehen, gerade nach diesen neuen Vertriebsmöglichen für Warlord Games, als Konkurrent beweisen kann bleibt abzuwarten.

Link: Battlefront

Link: Warlord Games

Verwandte Artikel

Über Duke

anzeige

Vorheriger / Nächster Artikel